h Eishockey

Die siegreiche Mannschaft „SV Lana Hornets“

Heimsieg bei der 14. Gaultrophy

Eine neue Siegermannschaft gibt es bei der Gaultrophy in Lana. Insgesamt standen 12 Eishockey-Teams aus Deutschland, Österreich, Südtirol und dem Trentino in Lana auf dem Eis.

Nach drei Turniertagen hat sich am Sonntagnachmittag im Finale der SV Lana Hornets mit 3:2 gegen „Die Legenden“ aus Meran durchgesetzt. Für die „Hornets“ ist es der vierte Sieg bei der Gaultrophy. Titelverteidiger „Torpedo Innsbruck“ ist in diesem Jahr im Semifinale ausgeschieden, ebenso im Semifinale auf der Strecke geblieben sind „Die Floschn“. Die Scorerwertung gewann David Schiefer (Die Legenden), als „bester Goalie“ ausgezeichnet wurde Sascha Brigl (Die Legenden).

Mit Corinna Lenz (EC Planegg) hat sich erstmals in der Geschichte der Gaultrophy eine Spielerin in die Scorerwertung eingetragen (1 Tor/1 Assist).


Skills Competition

Den Eisschnelllauf-Wettbewerb der Spieler hat Andreas Wirnstl (SV Lana Hornets) gewonnen, bei den Torleuten setzte sich Max Flatz (Hell oder Dunkel EC 99 Berlin) durch; Flatz stammt aus Lana, lebt und arbeitet aber in Berlin.

14. Gaultrophy 2.-4. März 2018

1. SV Lana Hornets
2. Die Legenden

Out im Semifinale
HC Floschen
Torpedo Innsbruck (A)

Out im Viertelfinale
HC Gregorianer
Hallo Freunde
EC Planegg (A)
EC Nüziders (A)

9. Vilstal Blackhawks (D)
10.Käferclub (A)
11. Amatori Hockey Trento
12. Hell oder Dunkel EC 99 Berlin (D)

Alle Ergebnisse und Spielstatistiken gibt's hier.

Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210