h Nationalteams

Der 32-jährige Brixner Simon Seyr arbeitet seit 2013 als Physiotherapeut für den Deutschen Eishockey Bund (DEB). © Leo Holzknecht / Dominic Pencz

Wenn ein Südtiroler und ein Deutscher „Fronten wechseln“

Bei den verschiedenen Nationalmannschaften gibt es nicht nur Spieler und Trainer, sondern auch eine ganze Reihe von Betreuern. Wichtig ist jeder. Der Südtiroler Simon Seyr und der Deutsche sind Florian Keinz sind zwei davon. Kurios: Während Seyr in Deutschland seinen Dienst verrichtet, hat Keinz beim Blue Team eine wichtige Aufgabe.

Wie der Brixner Simon Seyr zu seinem Job als Physiotherapeut der deutschen Nationalmannschaft gekommen ist, was Eishockey-Legende Rick Goldmann damit zu tun hat, worin seine Aufgaben bestehen und wie die Corona-Pandemie seine Arbeit verändert hat, lesen sie mit s+. Außerdem: Die bemerkenswerte Karriere des Florian Keinz, der sich vom Fan zum Videoanalysten hochgearbeitet hat und bei der WM in Lettland die Azzurri betreut.

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210