h ICEHL

Wird in Kärnten als Trainerkandidat gehandelt: Kai Suikkanen. © APA / EXPA/JFK

Bozens Meistertrainer verhandelt mit EBEL-Rivalen

Für den HCB Südtirol Alperia könnte es schon kommende Saison ein Wiedersehen mit seinem letztjährigen Meistertrainer Kai Suikkanen geben.

Bereits Mitte März, wenige Tage nach der Entlassung in Bozen, hat der Villacher SV erstmals Kontakt zu Suikkanen aufgenommen. Der 59-jährige Finne, der erst am Samstag in Südtirol als Trainer des Jahres ausgezeichnet wurde, zählt bei den zuletzt krisengebeutelten Kärntnern zum engeren Kandidatenkreis für die Nachfolge von Gerhard Unterluggauer. Das Villacher Vereinsurgestein legte sein Amt mit Saisonende zurück, um sich künftig auf seine Funktion als Manager zu konzentrieren.

Suikkanen ist nach einer längeren Bedenkzeit nun offenbar gewillt, mit dem VSV Verhandlungen aufzunehmen. Einem Bericht der Kleine Zeitung zur Folge wird der ehemalige HCB-Trainer am Mittwoch in der Draustadt erwartet, wo er sich einen Eindruck von den Begebenheiten vor Ort verschaffen will.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210