h ICEHL

Dan Catenacci (links) und Mike Halmo (rechts) wollen mit dem HCB Platz 1 klar machen. © Vanna Antonello

Der HCB will den Sack zumachen

Nach dem großartigen Erfolg gegen den KAC steht der HCB Südtirol Alperia kurz vor dem Erreichen des zweiten Saisonzieles: Absicherung des ersten Tabellenplatzes und Erreichen der direkten Qualifikation für die kommende Champions Hockey League.

Noch sind 2 Spiele ausständig und die Foxes führen die Meisterschaft mit 79 Punkten an, 5 mehr als Klagenfurt und Fehervar: Die Ungarn haben jedoch nur mehr ein Spiel auszutragen und können die Weißroten nicht mehr einholen. Daher kann nur mehr der KAC, der Freitag in Wien und Sonntag zuhause gegen Fehervar im Einsatz ist, den Foxes den ersten Platz streitig machen. Dazu müssten die Kärntner allerdings 6 Punkte ergattern und auf einen „Nuller“ der Weißroten hoffen. In den direkten Begegnungen mit dem KAC hat Bozen die Nase vorne.


Lange Rede, kurzer Sinn: Die Foxes benötigen nur einen Punkt aus den Spielen am Wochenende, um den Sack zuzumachen. Am Freitag ist ab 19.15 Uhr Villach in der Eiswelle zu Gast. Das von Coach Rob Daum trainierte Team liegt in der Tabelle auf dem vorletzten Rang mit 41 Punkten. Die Kärntner besitzen die zweitschlechteste Offensive mit 90 erzielten Toren und haben die letzten 3 Spiele allesamt verloren, sogar 4 von den letzten 5.

Die vorangegangenen Spiele in dieser Saison waren von großer Ausgeglichenheit geprägt. Mit Ausnahme des 4:1 Sieges der Foxes in der Eiswelle am 29. November wurden die restlichen Begegnungen in der Stadthalle immer in der Verlängerung entschieden: am 22. Dezember gewann Villach durch ein Tor von Allard mit 2:1, während das Match vom 15. Jänner durch den entscheidenden Penalty von Bardaro mit 3:2 an die Weißroten ging.

Spiel gegen Linz rundet Grunddurchgang ab
Am Sonntag ab 16.30 Uhr beendet Bozen mit dem Match in der Linzer Eisarena gegen Linz den Grunddurchgang. Die Stahlstädter sind mit nur 28 Punkten das Tabellenschlusslicht und erleben aufgrund einer komplizierten Situation auf Unternehmensebene eine schwierige Saison. Lebler & Co. dürfen jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn es ist ihnen am Dienstag gelungen, ihre Negativserie von 3 Spielen in Folge durch einen 4:2 Sieg in Salzburg zu unterbrechen. Die Foxes konnten alle drei vorangegangenen Saisonspiele für sich entscheiden: 3:1 in Linz, 3:0 und 4:0 in der Eiswelle.
ICEHL, die Spiele vom Freitag (19.15 Uhr)
Bratislava – Salzburg
Graz – Dornbirn
Wien – Klagenfurt
Bozen – Villach
Innsbruck – Linz
Die Spiele vom Sonntag (16.30 Uhr)
Villach – Innsbruck
Linz – Bozen
Salzburg – Graz
Dornbirn – Bratislava
Klagenfurt – Fehervar

Autor: det/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210