h EBEL

Dante Hannoun wurde für ein Spiel gesperrt. © instagram

HCB: Hannoun nachträglich gesperrt

Der HCB Südtirol Alperia feierte am Dienstagabend gegen die Black Wings Linz einen sehr wichtigen Sieg. Doch dieser Erfolg zog auch negative Konsequenzen nach sich. Dante Hannoun wurde nämlich gesperrt.

Der Italo-Kanadier, der erst zum Ende des Jahres 2019 zum HCB gewechselt war, wurde im Nachgang des Matches für ein Spiel gesperrt, weil er gegen eine Fairplay-Regel verstoßen hatte (IIHF Regel 168). Nach Berücksichtigung des Videobeweises darf der 21-Jährige im kommenden Heimspiel gegen Villach (Freitag, 19.45 Uhr) also nicht auf dem Eis stehen. Zusätzlich muss er eine Geldstrafe von 200 Euro zahlen. Hannoun hat seinem Gegner, Matthew Finn, der ihm 2 Crosscheks ins Gesicht verpasst hatte, andeutungsweise einige Tropfen Blut entgegengeworfen.

Hier gibt es die Aktion im Video:


Hannoun konnte bisher beim HCB in 9 Spielen 2 Torvorlagen beisteuern.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210