h ICEHL

Der HCB (im Bild mit Neuzugang Mathew Maione) testet gegen Gröden © Vanna Antonello

HCB-Preseason endet mit Südtiroler Duell

Die Vorsaison des HCB Südtirol Alperia neigt sich langsam dem Ende zu. Dabei steht für die Weiß-Roten nochmals ein Härtetest gegen AlpsHL-Teilnehmer Gröden auf dem Programm.

Nach den Spielen gegen Meran, Rittner Buam und ERC Ingolstadt, beenden die Foxes ihre Preseason morgen, Dienstag 31. August, mit dem Match im Pranives Stadion von Wolkenstein (Spielbeginn 20.30 Uhr).


Coach Doug Mason kann mit der Rückkehr der Nationalspieler, die letzte Woche in Riga im Einsatz waren, rechnen. Über einen eventuellen Einsatz von Justin Fazio, Alex Trivellato, Domenic Alberga, Daniel Frank, Luca Frigo und Angelo Miceli wird erst am morgigen Vormittag entschieden.

Vielleicht könnte auch der amerikanische Verteidiger Keegan Lowe, der heute in der Talferstadt eingetroffen ist, sein Debüt geben, sicher mit dabei sein werden hingegen Marco Insam und Simon Pitschieler, die in den bisherigen Testspielen geschont wurden.

Die Mannschaft wird dann am Mittwoch nach Polen aufbrechen, wo sie am Freitag, 3. September, um 18.00 Uhr das erste Match im Rahmen der Champions Hockey League gegen den JKH GKS Jastrzębie bestreiten wird. Am Tag darauf übersiedeln die Weißroten nach Norwegen: das Spiel gegen Frisk Asker findet dann am Sonntag, 5. September, mit Spielbeginn um 16,00 Uhr statt.

Im Vorverkauf gibt es keine Eintrittskarten. Diese können an den Stadionkassen eine Stunde vor Spielbeginn erworben werden. Der Einheitspreis der Tickets beträgt 12,00 Euro. Für den Eintritt mit reduzierter Zuschaueranzahl ist der Green Pass verpflichtend.

Schlagwörter: Eishockey hcb

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210