h ICEHL

HCP-Trainer Luciano Basile war mit der Leistung seiner Wölfe zufrieden.

HCP zieht ins Tatra-Cup-Finale ein

Der HC Pustertal ist beim Tatra Cup im slowakischen Poprad ins Finale eingezogen. Die Wölfe spielten am Samstagnachmittag gegen Comrach Krakau ein 1:1 und verlor dann im Penaltyschießen, doch der eine Punkt reicht für den Finaleinzug.

Für die Pusterer war es das zweite Spiel beim Tatra Cup nach dem Sieg gegen den HC21 Presov. Die Ausgangslage war wie folgt: Dem HCP genügte für den Finaleinzug beim Sechser-Turnier ein Punkt im Spiel gegen Krakau.


Im Spiel gegen Krakau klingelte es zum ersten Mal im zweiten Drittel, als die Gegner aus Polen mit 1:0 in Führung gingen. Doch die Pusterer fanden die richtige Antwort und glichen noch im selben Spielabschnitt durch einen Zecchetto-Abstauber den Ausgleich. Im dritten Drittel tat sich nichts mehr, weshalb es zum Penaltyschießen kam. Dessen Ergebnis war für die Wölfe aber ohnehin nicht mehr relevant, denn mit dem Punkt waren sie schon im Finale.

Am Sonntag findet das Finale des Tatra Cups statt. Der HCP trifft um 19 Uhr auf die Slowaken von Liptovsky Mikulas.

Schlagwörter: Eishockey HC Pustertal

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210