h ICEHL

Der HC Bozen kassierte gegen Laibach 6 Gegentore. © Valentina Gallina

Wundenlecken in Bozen, Euphorie in Bruneck

In der ICE Hockey League geht es Schlag auf Schlag weiter. Am Sonntag stehen für die beiden Südtiroler Teams die nächsten Aufgaben bevor. Für den HCB Südtirol Alperia ist dabei in der heimischen Eiswelle Wiedergutmachung angesagt.

Die Foxes kassierten am Freitagabend gegen starke Drachen aus Laibach eine 2:6-Klatsche. „Wir wussten, dass sie eine starke Mannschaft haben. Wir wollten uns trotzdem auf unsere Stärken verlassen. Leider hat das nicht geklappt“, meinte Bozens Verteidiger Alex Trivellato nach dem Spiel.


Teamkollege Simon Pitschieler schlug in dieselbe Kerbe: „Wir haben viele kleine Sachen falsch gemacht.“ Am Sonntag spielt der HCB bereits zum 2. Mal in dieser Saison gegen Orli Znojmo. Am 1. Spieltag gab es einen 5:4-Sieg. Doch aufgepasst: Die Tschechen haben am Freitagabend Meister Klagenfurt klar und deutlich mit 6:0(!) besiegt.

Pustertal beendet Auswärtsreise
Mit 6 Punkten aus 3 Spielen ist der HC Pustertal äußerst erfolgreich in das neue Abenteuer ICE Hockey League gestartet. Am Sonntag steht für die Wölfe in Graz das letzte Auswärtsspiel an, ehe am kommenden Freitag die neue Intercable Arena mit einem Heimspiel gegen Salzburg eingeweiht wird.

In Graz wird sich höchstwahrscheinlich Neuzugang Brad Morrison zum ersten Mal das Wölfe-Trikot überstreifen. Dafür ist der Einsatz von Matthias Mantinger höchst fraglich. Der 25-Jährige schied am Freitagabend beim 3:2-Sieg in Villach nach einem Bandencheck von Maximilian Rebernig verletzt aus. Dem HCP ist dennoch auch in Graz etwas zuzutrauen, zumal die Hausherren in dieser Saison noch keinen Sieg feierten.
ICE Hockey League: Die Spiele vom Wochenende
Wien – Innsbruck (Samstag, 19.15 Uhr)
Salzburg – Bratislava (Sonntag, 16.30 Uhr)
Fehervar – Villach (Sonntag, 17.30 Uhr)
Dornbirn – Klagenfurt
Graz – Pustertal
Laibach – Linz (Sonntag, 18 Uhr)
Bozen – Znojmo (Sonntag, 18.30 Uhr)

SPGUVTVP
1. Fehervar AV19330014:69
2. Bratislava Capitals430118:118
3. Orli Znojmo320115:96
4. Olimpija Laibach320114:86
5. Klagenfurter AC320111:86
6. HCB Südtirol320110:106
7. HC Pustertal32018:96
8. Dornbirn Bulldogs320111:125
9. HC Innsbruck42029:155
10. EC Salzburg31029:93
11. Villacher SV31025:83
12. Graz 99ers30039:142
13. EHC Linz30031:81
14. Vienna Capitals30037:140

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos