h ICEHL

Der HCB Südtirol wird in der kommenden Saison auf das „Team Vorarlberg“ treffen © VANNA ANTONELLO

Foxes und Wölfe müssen sich auf neue Gegner einstellen

Die Vorbereitungen auf die neue Saison in der ICE Hockeyliga sind angelaufen. Am Freitag ist die Nennfrist für die Teams ausgelaufen. Eine interessante Neuerung kommt dabei aus dem „Ländle“.

In der ICE Hockeyliga werden in der Saison 2022/23 aller Voraussicht nach wieder 14 Mannschaften spielen. Die Bratislava Capitals, die sich im November nach 2 Todesfällen aus der Meisterschaft zurückgezogen hatten, wollen im Herbst wieder auflaufen.


Eine Neuerung kommt hingegen aus Vorarlberg. Die Dornbirn Bulldogs (ICE) und die VEU Feldkirch (AlpsHL) werden in der kommenden Saison als „Team Vorarlberg“ in der ICE Meisterschaft antreten.

„Die Liga sieht das positiv“, erklärte ICE-Geschäftsführer Christian Feichtinger am Freitag gegenüber der APA. Das Präsidium der Liga werde schnellstmöglich über die Aufnahme entscheiden.

Südtirol ist seit dem Vorjahr mit 2 Vereinen in der ICE vertreten: Traditionsklub HCB und Neuling HC Pustertal.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH