a Deutschland

Die Bayern feierten eine klaren Sieg. © APA/afp / KERSTIN JOENSSON

Bayern und Dortmund siegen klar – Schalke am Boden

Die Top-Teams der deutschen Fußball-Bundesliga haben am Samstagnachmittag Pflichtsiege eingefahren.

FC Bayern gewann daheim gegen den 1. FC Köln 5:1 und lag damit zumindest vorerst fünf Punkte vor dem ersten Verfolger RB Leipzig, der im Abendspiel bei Borussia Mönchengladbach gastierte. Dortmund setzte sich im eigenen Stadion gegen Arminia Bielefeld mit 3:0 durch, der VfL Wolfsburg schlug Hertha BSC 2:0. Stuttgart besiegte Schalke klar mit 5:1.


Zu den Matchwinnern für die Bayern zählte einmal mehr Robert Lewandowski. Der Weltfußballer erzielte zwei Tore des Titelverteidigers (33., 65.), auch Eric Maxim Choupo-Moting (18.) und Serge Gnabry (82., 86.) trafen für die Gastgeber. Das Ehrentor der Kölner durch Ellyes Skhiri (49.) entsprang einem Fehler der beiden Münchner Innenverteidiger David Alaba und Jerome Boateng.

Jadon Sancho traf für den BVB. © APA/afp / INA FASSBENDER

Problemlos setzte sich auch Dortmund gegen Bielefeld durch. Nach einer torlosen ersten Hälfte besorgten Mahmoud Dahoud (48.), Jadon Sancho (58./Elfmeter) und Reinier (81.) die Tore des BVB gegen chancenlose Gäste, bei denen Manuel Prietl durchspielte und Christian Gebauer in der 62. Minute eingetauscht wurde.
Schalke kassiert die nächste Klatsche
Inmitten erneuter Unruhe rückt der Abstieg des FC Schalke 04 aus der immer näher. Wenige Stunden nach dem Dementi einer angeblichen Spieler-Revolte gegen Trainer Christian Gross verlor der einstige Champions-League-Dauergast am Samstag beim VfB Stuttgart mit 1:5.

Nach den Gegentoren von Wataru Endo (10. Minute/26.), Sasa Kalajdzic (34.), Philipp Klement (88.) und Daniel Didavi (90.+2) schwinden die Hoffnungen auf ein Klassenverbleib-Wunder noch mehr. Fahrlässiges Verteidigen bei Standardsituationen führte zur nächsten Niederlage, das Tor von Kapitän Sead Kolasinac (40.) war zu wenig. Nabil Bentaleb verpasste es mit einem verschossenen Elfmeter (72.), Schalke auf 2:3 heranzubringen und auf einen Punkt hoffen zu lassen.
RB Leipzig: Sieg in letzter Sekunde
Mit einem Lucky Punch von Alexander Sörloth hat RB Leipzig seine Chancen im Titelrennen der gewahrt. In der 3. Minute der Nachspielzeit rettete der Stürmer dem Tabellenzweiten im Abendspiel nach einem 0:2-Rückstand noch einen 3:2-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach.
Bundesliga: Die Spiele vom Samstag
Bayern München – Köln 5:1
1:0 Choupo-Moting (18.), 2:0 Lewandowski (33.), 2:1 Skhiri (49.), 3:1 Lewandowski (65.), 4:1 Gnabry (82.), 5:1 Gnabry (86.)

Dortmund – Bielefeld 3:0
1:0 Dahoud (48.), 2:0 Sancho (58.), 3:0 Reinier (81.)

Stuttgart – Schalke 5:1
1:0 Endo (10.), 2:0 Endo (26.), 3:0 Kalajdzic (34.), 3:1 Kolasinac (40.), 4:1 Klement (88.), 5:1 Didavi (92.)

Wolfsburg – Hertha 2:0
1:0 Eigentor Klünter (38.), 2:0 Lacroix (89.)

Leipzig – Gladbach 3:2
0:1 Elfmeter Hofmann (6.), 0:2 Thuram (19.), 1:2 Nkunku (57.), 2:2 Poulsen (66.), 3:2 Sörloth (93.)

SPGUVTVP
1. Bayern München23164367:3252
2. RB Leipzig23155343:2050
3. VfL Wolfsburg23129237:1945
4. Eintracht Frankfurt23119346:3242
5. Bor. Dortmund23123848:3139
6. Bayer Leverkusen23107641:2637
7. 1. FC Union Berlin23810536:2634
8. SC Freiburg2397737:3534
9. Bor. M. Gladbach2389640:3633
10. VfB Stuttgart2388744:3632
11. Werder Bremen2378828:3229
12. 1899 Hoffenheim23761037:4027
13. FC Augsburg23751123:3526
14. 1. FC Köln23561221:4121
15. Hertha BSC Berlin23461326:4218
16. Arminia Bielefeld23531518:4318
17. FSV Mainz 0523451423:4417
18. FC Schalke 0423161616:619

Autor: dl/apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210