a Deutschland

Coman (l.) und Lainer trennten sich im Topspiel Remis © SID / RONNY HARTMANN

Remis in Leipzig: Bayern verpassen Sprung an die Spitze

Rekordmeister Bayern München läuft in der Fußball-Bundesliga der ersten Tabellenführung weiter hinterher.

Der Doublesieger kam im Topspiel des 4. Spieltages bei RB Leipzig trotz großer Dominanz in der ersten Halbzeit über ein 1:1 (1:1) nicht hinaus und liegt zunächst mit acht Punkten hinter Leipzig (10) und Dortmund (9) auf Rang drei.

Vor den Augen von Bundestrainer Jogi Löw brachte Robert Lewandowski (3.) die Gäste mit seinem siebten Saisontor in Führung. Emil Forsberg (45.+3) glich per Foulelfmeter aus. Kurz vor der Pause hatte Schiedsrichter Sascha Stegemann einen Elfmeter für Bayern nach Videobeweis zurückgenommen.

Lewandowski brachte Bayern früh in Führung. © APA/afp / JOHN MACDOUGALL

RB Leipzig ging zwar erstmals in dieser Saison in einem Pflichtspiel nicht als Sieger vom Platz, verteidigte aber Platz eins in der Liga. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann geht damit durchaus gestärkt in das erste Champions-League-Spiel am Dienstag bei Benfica Lissabon (21.00 Uhr/Sky). Die Bayern treffen am Mittwoch zu Hause auf Roter Stern Belgrad (21.00 Uhr/Sky).
Alaba verletzte sich beim Aufwärmen
Die Gäste aus München mussten kurzfristig auf David Alaba verzichten, der sich beim Aufwärmen eine Muskelverletzung an den Adduktoren zugezogen hatte. Für den Österreicher kam Jerome Boateng zu seinem ersten Saisoneinsatz. Bayerns neuer Weltstar Philippe Coutinho saß bis zur 88. Minute nur auf der Bank, da er nach seinen Einsätzen für die brasilianische Nationalelf nicht hundertprozentig fit war. Für ihn begann Thomas Müller im zentralen, offensiven Mittelfeld.

Die 42.146 Zuschauer erlebten einen turbulenten Auftakt. Müller zog zunächst clever die Fäden in der Zentrale und schickte nach einem Patzer von Lukas Klostermann Lewandowski auf die Reise. Der Pole ließ sich die Chance nicht nehmen und schob zum 1:0 ein. Eine Minute später vergab Klostermann, als er völlig freistehend am Tor vorbei zog. Lewandowski hatte weitere Chancen zum 2:0 (12./15.).

Bayern präsentierte sich mit hoher Laufbreitschaft und enorm passsicher, Leipzig wirkte vielleicht auch wegen des frühen Gegentreffers nervös, erlaubte sich Fehlpässe und verlor wichtige Laufduelle. In der Folge hielt Bayern den Ball geschickt in den eigenen Reihen, Leipzig verzichtete auf sein Power-Pressing, kam aber auch nur selten an den Ball.

Kurz vor der Pause sorgten zwei Elfmeter-Entscheidungen für Aufregung. Nachdem Stegemann zunächst den Strafstoß für Bayern nach Videobeweis in Folge einer Attacke von Marcel Sabitzer gegen Lucas Hernandez zurückgenommen hatte, entschied er nach einem Zweikampf zwischen Yussuf Poulsen und Hernandez etwas glücklich zugunsten der Leipziger auf Strafstoß. Forsberg ließ sich die Chance nicht nehmen.
Nach der Halbzeit wurde Leipzig stärker
Zur zweiten Halbzeit ließ Nagelsmann Pechvogel Klostermann draußen, und Leipzig fand endlich auch in der Offensive statt. Die Gastgeber wurden immer stärker, einen Flatterball von Sabitzer konnte Neuer mit toller Reaktion noch abwehren (60.). Es entwickelte sich ein echtes Topspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Münchens Starspieler Kingsley Coman (78.) hatte mit einem abgefälschten Schuss an den Pfosten Pech. RB-Torjäger Timo Werner (89.) scheiterte freistehend an Manuel Neuer.

Bereits am Nachmittag fertigte Dortmund Leverkusen mit 4:0 ab ( SportNews berichtete).
Die Ergebnisse
Begegnungen
  • 13.09.19

    Fortuna Düsseldorf

    1 : 1

    VfL Wolfsburg

  • 14.09.19

    Bor. Dortmund

    4 : 0

    Bayer Leverkusen

  • 14.09.19

    RB Leipzig

    1 : 1

    Bayern München

  • 14.09.19

    FSV Mainz 05

    2 : 1

    Hertha BSC Berlin

  • 14.09.19

    FC Augsburg

    2 : 1

    Eintracht Frankfurt

  • 14.09.19

    1. FC Köln

    0 : 1

    Bor. M. Gladbach

  • 14.09.19

    1. FC Union Berlin

    1 : 2

    Werder Bremen

  • 15.09.19

    1899 Hoffenheim

    0 : 3

    SC Freiburg

  • 15.09.19

    SC Paderborn

    1 : 5

    FC Schalke 04


Die Tabelle
SPGUVTVP
1. RB Leipzig431010:310
2. Bor. Dortmund430113:59
3. SC Freiburg430110:39
4. Bayern München422012:48
5. VfL Wolfsburg42207:38
6. FC Schalke 0442118:47
7. Bor. M. Gladbach42115:47
8. Bayer Leverkusen42116:77
9. Eintracht Frankfurt42025:56
10. Werder Bremen42028:96
11. Fortuna Düsseldorf41126:74
12. 1. FC Union Berlin41125:84
13. 1899 Hoffenheim41123:64
14. FC Augsburg41126:104
15. 1. FC Köln41034:73
16. FSV Mainz 0541034:133
17. SC Paderborn40135:121
18. Hertha BSC Berlin40133:101

Autor: sid/dl

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210