a Deutschland

Immerhin versöhnten sich die Hertha-Spieler mit den eigenen Fans. © ANSA / CLEMENS BILAN

Hertha bangt weiter: Hoffen auf Bayern-Hilfe

Angeführt von Davie Selke gingen die Hertha-Profis in die Berliner Fankurve. Die Versöhnung mit dem eigenen Anhang ist gelungen, der Klassenerhalt aber noch nicht.

Felix Magath muss mit Hertha BSC weiter bangen und jetzt dem FC Bayern München die Daumen drücken. Durch das 1:2 gegen den 1. FSV Mainz 05 verpasten die Berliner am Samstagabend den möglichen vorzeitigen Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga. Silvan Widmer (25. Minute) und Stefan Bell (81.) verdarben der Hertha und ihrem als Retter im März geholten Trainer Magath mit ihren Toren die erhoffte Feier vor den eigenen Fans. Davie Selke (45.+5) gelang mit seinem Foulelfmeter nur der zwischenzeitliche Ausgleich.


Bei vier Punkten Vorsprung auf den VfB Stuttgart ist die Hertha noch an diesem Wochenende gerettet, wenn die Schwaben am Sonntag bei den Bayern verlieren. Allerdings: Gelingt Stuttgart ein Unentschieden bei dem zuletzt lethargischen Meister, muss die Hertha am letzten Spieltag bei Borussia Dortmund punkten, sonst droht womöglich doch noch Platz 16 und die Relegation gegen den Zweitliga-Dritten.

Spannung um Europa
Bayer Leverkusen hat sich für die Champions League qualifiziert, auch der 1. FC Köln und Union Berlin spielen in der kommenden Saison international. Leverkusen siegte am vorletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga 4:2 bei der TSG 1899 Hoffenheim und ist damit sicher in der Königsklasse vertreten. Für den SC Freiburg gab es dagegen am Samstag durch das 1:4 gegen Union Berlin einen Rückschlag im Kampf um die Königsklasse. Damit können die Breisgauer ihren Champions-League-Platz am Sonntag an RB Leipzig verlieren.


Union ist durch den Erfolg erneut sicher im Europacup, genauso wie der 1. FC Köln trotz der 0:1-Heimschlappe gegen den VfL Wolfsburg. Dabei profitierte der FC von der Nachbarschaftshilfe der Leverkusener in Hoffenheim. Dortmund gewann bei der bereits abgestiegenen SpVgg Greuther Fürth mit 3:1.

Begegnungen
  • 07.05.22

    Greuther Fürth

    1 : 3

    Bor. Dortmund

  • 07.05.22

    1. FC Köln

    0 : 1

    VfL Wolfsburg

  • 07.05.22

    1899 Hoffenheim

    2 : 4

    Bayer Leverkusen

  • 07.05.22

    SC Freiburg

    1 : 4

    1. FC Union Berlin

  • 07.05.22

    Eintracht Frankfurt

    1 : 1

    Bor. M. Gladbach

  • 07.05.22

    Bayern München

    2 : 2

    VfB Stuttgart

  • 07.05.22

    Hertha BSC Berlin

    1 : 2

    FSV Mainz 05

  • 07.05.22

    RB Leipzig

    4 : 0

    FC Augsburg

  • 07.05.22

    VfL Bochum

    2 : 1

    Arminia Bielefeld



SPGUVTVP
1. Bayern München33244595:3576
2. Bor. Dortmund33213983:5166
3. Bayer Leverkusen33187878:4661
4. RB Leipzig331761071:3657
5. SC Freiburg331510857:4455
6. 1. FC Union Berlin33159947:4254
7. 1. FC Köln331410951:4752
8. 1899 Hoffenheim331371357:5546
9. FSV Mainz 05331361448:4345
10. Bor. M. Gladbach331191349:6042
11. VfL Bochum331261536:4942
12. Eintracht Frankfurt3310111243:4741
13. VfL Wolfsburg331251641:5241
14. FC Augsburg33981637:5535
15. Hertha BSC Berlin33961836:6933
16. VfB Stuttgart336121539:5830
17. Arminia Bielefeld335121626:5227
18. Greuther Fürth33392127:8018


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH