a Frauenfußball

Alex Morgan (links) spielte mit den USA gegen Dominique Janseen (rechts) Remis. © AFP / MARTY MELVILLE

US-Frauen verpassen vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale

Titelverteidiger USA hat bei der Fußball-WM der Frauen in Australien und Neuseeland den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale verpasst.

In einer Neuauflage des WM-Finales von 2019 gegen die Niederlande kamen die Amerikanerinnen nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Beide Mannschaften liegen damit vor dem letzten Gruppenspieltag punktgleich mit jeweils vier Zählern auf den ersten beiden Plätzen der Gruppe E.


Vor den Augen von US-Außenminister Anthony Blinken im WM-Stadion von Wellington brachte die langjährige Bundesligaspielerin Jill Roord die Niederländerinnen in Führung (17.). Die US-Frauen bestimmten das Spiel vor rund 27.000 Zuschauern über weite Strecken, brauchten aber lange für eine Antwort. Lindsey Horan, die bereits im Auftaktspiel gegen Vietnam (3:0) einen Treffer beigesteuert hatte, erzielte gut eine halbe Stunde vor Abpfiff den Ausgleich.

USA seit 19 Spielen ungeschlagen

„In der ersten Halbzeit waren wir ein wenig enttäuscht darüber, wie wir gespielt haben“, sagte Horan. „Aber ich denke, dass wir die Dinge sofort in Ordnung gebracht haben – durch den Druck, den wir ausgeübt haben, und die Anzahl der Chancen und Möglichkeiten, die daraus entstanden sind.“

Durch das Remis sind die Amerikanerinnen inzwischen seit 19 Spielen ungeschlagen, verpassten aber ebenso wie die Niederländerinnen den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Am kommenden Dienstag treffen die USA im abschließenden Gruppenspiel auf Portugal, die Niederlande bekommen es mit Vietnam zu tun. Beide Spiele werden parallel um 9.00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit angepfiffen.

Große Freude bei den Portugiesinnen. © APA/afp / SAEED KHAN

Portugals Fußballerinnen dürfen unterdessen weiter vom Einzug ins WM-Achtelfinale träumen, für die Auswahl Vietnams ist das Turnier nach der Vorrunde beendet. 2:0 (2:0) siegte die Elf von Trainer Francisco Neto am Donnerstag im neuseeländischen Hamilton gegen den WM-Neuling, die Tore vor 6645 Zuschauern erzielten Telma Encarnacao (7. Minute) und Kika Nazareth (21.). Vor dem letzten Spieltag in Gruppe E liegt Portugal in der Tabelle nur einen Punkt hinter Weltmeister USA und Vizeweltmeister Niederlande (beide 4).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH