i Handball

Pedro Hermones, Torhüter von Bozen. © Paolo Savio

Bozen behält seine blütenweiße Weste

Zweiter Sieg im zweiten Meisterschaftsspiel: Der SSV Bozen behält in der neuen Handball-Saison weiterhin seine blütenweiße Weste.

Die Talferstädter zwangen am Samstagabend Fondi auswärts mit 30:28 in die Knie. Ein hart erkämpfter, aber völlig verdienter Sieg der Bozner, die gemeinsam mit Cassano noch ohne Punkteverlust sind. Bester Werfer der Rot-Weißen war Dean Turkovic, der sich 11 Treffer auf sein Konto gutschreiben ließ.


Apropos Cassano: Die Handballer aus der Lombardei hatten im Duell mit Brixen das bessere Ende für sich und gewannen mit 23:22. Besser erging es den Eppaner Löwen, die dank des 28:25-Siegs gegen Molteno die ersten Punkte in dieser Saison einheimsen konnten.

Herzschlagfinale bei Meran
Meran hat am Samstag indes gegen Cingoli sein erstes Spiel der Saison bestritten. Dabei gab es gleich ein Herzschlagfinale: Im Finish lagen die Passerstädter nämlich mit 26:28 im Hintertreffen, 10 Sekunden vor Schluss verkürzte man aber auf 27:28 und konnte schließlich mit der Schlusssirene durch Oliver Martini noch den vielumjubelten Ausgleichstreffer erzielen.
Serie A, 2. Spieltag
Begegnungen
  • 23.09.20

    Albatro

    29 : 34

    Conversano


Tabelle
SPGUVTVP
1. Cassano Magnago330080:686
2. SSV Bozen330093:836
3. Sassari321078:665
4. Conversano220066:564
5. Pressano220058:494
6. Triest312076:724
7. Meran211060:563
8. Siena311177:783
9. SSV Brixen310276:712
10. Junior Fasano310280:832
11. Handball Eppan310284:912
12. Cingoli301280:881
13. Molteno300375:890
14. Albatro300374:900
15. Fondi300371:880


Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210