i Handball

Bozens Linksaußen Gianluca Dapiran erzielte 6 Tore.

Bozen gewinnt auch Derby in Meran

Der 12. Spieltag der Serie A1 der Handballer stand vor allem im Zeichen des Derbys Meran-Bozen, das die favorisierten Gäste letztlich nur relativ knapp für sich entschieden. Die beiden anderen Südtiroler Erstligisten Brixen und Eppan feierten Heimsiege, allerdings mit ganz unterschiedlicher Deutlichkeit.

Meister und Tabellenführer SSV Bozen hatte in den Startminuten ein wenig Mühe und lag zunächst mit 2:3 im Rückstand. Dann aber zog das Team von Coach Fusina auf 8:3 und bis zur Pause auf 16:10 davon. Bei diesem Vorsprung blieb es bis zu den letzten vier, fünf Minuten, als die Meraner Tor um Tor näher kamen. Am Ende hieß es aber doch 29:27 für Bozen; der 12. Sieg im 12. Match war unter Dach und Fach.Die meisten BoznerTore, und zwar 6, hatte Dapiran beigesteuert.

Der SSV Brixen überrollte Schlusslicht Mezzocorona mit einem unmissverständlichen 35:23 und gab von Beginn an Vollgas. Die Brixner Legionäre Castro und Lazarevic erzielten 8 bzw. 7 Treffer. Dank der Niederlage von Triest ist Brixen neuer Tabellendritter.

Die Eppaner „Löwen“ hatten gegen den Tabellenvorletzten Molteno mehr Mühe als erwartet und setzten sich nach einem hart umkämpften Match gerade mal mit 23:22 durch, u.a. dank 7 Treffern von Oberrauch.

Pressano konnte das Verfolgerduell mit Rekordmeister Triest mit 25:23 für sich entscheiden und den zweiten Rang festigen.


Die Ergebnisse des 12. Spieltags der Serie A1, Gruppe A:

Meran – SSV Bozen 27:29 (10:16)
Alperia Meran: Raffl, Martinati, Radojkovic 1, Prantner M., Gufler 8, Suhonjc 6, Brantsch, Starcevic 4, Rottensteiner, Stecher 1, Stricker Laurin, Freund, Prantner L. 2, Stricker Lukas 5.
Trainer: Jürgen Prantner
Bozen: Dapiran 6, Gaeta 3, Gufler, Innerebner 4, Kammerer, Moretti 4, Pescador, Sonnerer 4, Sporcic 4, Stricker A., Turkovic 4, Mitterstainer, Volarevic, Gojani.
Trainer: Alessandro Fusina

Eppan – Molteno 23:22 (11:10)
Eppan: Tschigg 3, Oberrauch 7, Pikalek 1, Singer, Pircher A., Andergassen, Bortolot, Wiedenhofer, Pircher Moritz 3, Michaeler, Unterhauser, Jesulic 4, Pircher Michael 5, Haller.
Trainer: Marcello Rizzi
Molteno: Garroni 4, Redaelli 2, Galizia, Mella 2, Panipucci 2, Brambilla, Redaelli, Stefanoni, Pirola, Frigerio, Marzocchini 2, Dell’Orto 4, Ochoa 6, Thiaw.
Trainer: Gaspare Scalia

SSV Brixen – Mezzocorona 35:23 (18:9)
Brixen: Pfattner, Kovacs 2, Castro 8, Wieland 1, Wierer, Slanzi, Ranalter 5, Oberrauch 1, Basic 6, Lazarevic 7, Brzic 1, Mitterrutzner, Sader 3, Dorfmann 1.
Trainer: Rene Kramer
Mezzocorona: Benigno, Manna 7, Boev 4, Rossi F. 1, Pedron, Varner, Amendolagine, Luchin 3, Franceschini 4, Rossi N. 2, Tumbarello 2, Kovacic, Martone, Stocchetti.
Trainer: Luigi Agostini

Pressano – Triest 25:23 (14:8)
Pressano: Facchinelli, Dallago 5, Moser M, Bolognani 1, Chistè 2, D’Antino 2, Di Maggio 1, Giongo 4, Bertolez 8, Sampaolo, Alessandrini, Folgheraiter 2, Senta, Moser N.
Trainer: Branko Dumnic
Triest: Allia, Udovicic 4, Muran 3, Sodomaco 1, Sandrin 2, Pernic 8, Modrusan, Di Nardo, Carpanese 1, Ruiz, Postogna, Visintin 4.
Trainer: Giorgio Oveglia

Cassano Magnago – Malo 29:31


Tabelle:

1. Bozen 24 Punkte
2. Pressano 18
3. Brixen 16
4. Triest 15
5. Meran 13
6. Eppan 10
7. Cassano Magnago 9
8. Malo 8
9. Molteno 4
10. Mezzocorona 3


SN/ds

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210