i Handball

Erik Udovicic warf 10 Tore für Bozen. © nico

Bozen startet mit einem Sieg in den Euregio Cup

Im für den SSV Bozen ersten Gruppenspiel des Euregio Cups standen die Weiß-Roten am Mittwochabend Medalp Innsbruck gegenüber. In der Bozner Gasteiner Halle setzten sich dabei die Hausherren mit 37:28 durch. Die besten Werfer der Partie waren Erik Udovicic (10 Tore, SSV Bozen) und Luca Lechleitner (7, Medalp Innsbruck).

Im ersten offiziellen Testspiel fanden die Gäste aus Nordtirol besser ins Spiel. Angeführt von Philipp Igbinoba und Luca Lechtleitner war der österreichische Zweitligist bis Mitte der ersten Halbzeit zumeist knapp in Führung. Dann nahm aber der SSV Loacker Bozen Volksbank das Zepter in die Hand, glich zum 4:4 aus und baute ab dem 10:9 aus Sicht der Talferstädter die Führung kontinuierlich aus. Beim Stand von 18:15 ging es zum ersten Mal in die Kabinen.


Im zweiten Spielabschnitt blieb der SSV Bozen, bis auf eine kurze Schwächephase nach Wiederbeginn, überlegen. Mit schönen Ballstafetten und der ein oder anderen starken Einzelaktion schraubten die Weiß-Roten das Ergebnis nach oben und lagen in der Schlussphase zeitweise auch mit zehn Treffern in Front. Das nahmen beide Trainer, Mario Sporcic auf Seiten der Bozner und Klaus Hagleitner auf jener der Gäste aus Innsbruck, zum Anlass, um einigen Jugendspielern Spielpraxis zu geben. Beim Ertönen der Schlusssirene stand ein leistungsgerechtes 37:28 auf der Anzeigetafel.

Schlagwörter: Handball Bozen

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210