i Handball

Der SSV Bozen steht zum vierten Mal in Folge gegen Fasano im Finale

Der SSV Bozen steht im Meisterschaftsfinale

Nach dem unangefochtenen 32:25-Sieg am Samstagabend beim Halbfinal-Rückspiel in Bozen gegen Carpi, hat die Fusina-Truppe nun endlich das Finalticket in der Tasche. Im Finalspiel treffen Sonnerer & Co. wieder einmal auf Junior Fasano.

In derBozner Gasteinerhalle gab es am Samstagabend keine großen Überraschungen. Sonnerer & Co. spielten ihren gewohnten Handball und erledigten die Pflichtaufgabe gegen Carpi problemlos. Die Talferstädter starteten in die zweite Spielhälfte mit acht Toren Vorsprung und beendeten die Partie mit einem32:25-Sieg.

Im anderen Halbfinale zeigt sich Junior Fasano wieder von seiner gewohnten Seite und gewann gegen Pressano daheimmit 32:20. Im Hinspiel gab es nochein 28:28-Unentschieden, doch am Samstagabend, beim Rückspiel, dominierte der amtierende Meister klar über das gesamte Spiel hindurch.

Bozen trifft nun zum vierten Mal in Folge auf Fasano im Meisterschaftsfinale der Serie A.

Das erste Finalspiel findet am 20. Mai in Fasanostatt und die Rückrunde eine Woche später am 27. Mai in Bozen.


Halbfinal-Rückspiele, Playoff Serie A (Samstag,13. Mai)

Loacker-Volksbank Bozen – Terraquilia Carpi 32:25 (18:10) (Hinspiel 25:22)
Loacker-Volksbank Bozen: Volarevic, Moretti, Sonnerer 3, Riccardi 5, Dapiran 6, Waldner, Kammerer, Stricker A. 1, Oberkofler, Sporcic 5, Mbaye 2, Gaeta 2, Innerebner 1, Turkovic 7
Terraquilia Carpi: Lorenzini, Malagola, Bosnjak 9, Pivetta 4, De Giovanni, D’Angelo, Vaccaro, Guariso, Leonesi, Polito 8, Lotti, Beltrami 1, Cuzzi, Venturi 3

Junior Fasano - Pressano 32:20 (Hinspiel28:28)




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..