i Handball

Anika Niederwieser: Anstatt in den Heimaturlaub, ging es für die Handballerin in das Krankenhaus.

Schreck auf der Heimfahrt: „Der Tankwart hat die Rettung gerufen“

Eigentlich hatte sich Bundesliga-Handballerin Anika Niederwieser auf ein paar Tage Urlaub in ihrer Heimatstadt Brixen gefreut, doch statt nach Hause ging es für die Profi-Spielerin in Kempten im Allgäu ins Krankenhaus.

Die 29-Jährige Rückraumspielerin vom Bundesliga-Spitzenklub TuS Metzingen wollte die Länderspiel-Pause vor zwei Wochen nutzen und ein paar Tage in ihrer Heimat in Südtirol verbringen, ihre Lieben besuchen und ein einige Tage ausspannen. Doch daraus wurde zunächst nichts.

Autor: stefan.peer

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210