i Handball

Der SC Meran ist bei Pressano zu Gast (FB Meran Handball)

Südtirols Handballer wollen Höhenflug fortsetzen

Nach dem ersten Spieltag der Serie A liegen drei Südtiroler Klubs auf den vordersten Tabellenplätzen: der SSV Bozen, der SSV Brixen und der SC Meran. Dieses Trio will den Platz an der Sonne auch nach der zweiten Runde genießen, die an diesem Samstag über die Bühne gehen wird. Für die Klubs geht es in der Fremde um Punkte.

Auf dem Papier die schwierigste Aufgabe erwartet den SC Meran. Nach dem knappen Derbysieg gegen Eppan geht es für die "Schwarzen Teufel" zu Pressano. Der Supercpup-Finalist hat am ersten Spieltag eine 27:28-Niederlage gegen Brixen kassiert und möchte diese Scharte nun auswetzen. Deshalb werden die Trentiner topmotiviert sein. Meran ist vor dem Auswärtsmatch gewarnt.

Ab 20.30 Uhr sind Bozen und Brixen im Einsatz. Der Triple-Sieger fordert Mezzocorona heraus, das nach einem Ruhetag erstmals in der Meisterschaft 2015/16 im Einsatz sein wird. Alles andere als ein Sieg der Mannschaft von Ljubo Flego wäre eine Riesenüberraschung.

Den SSV Brixen erwartet indessen das Auswärtsspiel bei Cassano Magnago. Der nächste Gegner der Domstädter hat am ersten Spieltag Triest zumindest einen Zähler abringen können.


Serie A, Kreis Nord - 2. Spieltag (Samstag, 26. September 2015)

Pressano - SC Meran (19 Uhr)
Mezzocorona - SSV Bozen (20.30)
Malo - Triest (20.30)
Cassano Magnago - SSV Brixen (20.30)
Spielfrei: Handball Eppan Löwen


Die Tabelle:

1. SSV Bozen 3 Punkte
2. SSV Brixen 3
3. SC Meran 3
4. Triest 2
5. Cassano Magnago 1
6. Mezzocorona 0 (1 Spiel weniger)
7. Handball Eppan Löwen 0
8. Pressano 0
9. Malo 0


https://www.youtube.com/embed/Y2MUap1iBB0

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210