i Handball

Der neue Bozen-Torhüter kommt von Konkurrent Conversano und heißt Pedro Henrique Hermones Silva.

Volarevic-Nachfolger gefunden: Ein neuer Brasilianer in Bozen

Der SSV Bozen ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Torhüter Mate Volarevic fündig geworden. Südtirols erfolgreichster Handballklub vertraut zwischen den Pfosten künftig auf den Brasilianer Pedro Henrique Hermones Silva, der von Conversano in die Talferstadt wechselt.

Pedro Henrique Hermones Silva ist in der italienischen Serie A1 längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Der Brasilianer, Jahrgang 1993, spielte in den vergangenen beiden Saisonen bei Conversano und war mit seinen Paraden maßgeblich daran beteiligt, dass das Team aus Apulien in diesem Frühling die Tabelle zum Zeitpunkt des Meisterschaftsabbruchs – bedingt durch die Coronakrise – anführte. Im Pokal-Final-Eight 2018/19 wurde Hermones Silva zudem zum besten Keeper des Turniers gewählt. Mit Conversano belegte er damals den dritten Rang.

Erfahrung aus Spanien und Brasilien
Vor seinem Engagement bei Conversano stand Hermones Silva zwei Jahre lang für den Club Balonmán Cangas in der spanischen Top-Liga ASOBAL unter Vertrag. Davor streifte sich der Goalie das Trikot des brasilianischen Erstligisten Handebol São Caetano über und wurde auch in die brasilianische Militär-Nationalmannschaft einberufen.

„Pedro Henrique Hermones Silva ist ein junger, aber schon sehr erfahrener Tormann. Er hat in einigen der besten Ligen der Welt gespielt und dort mit starken Leistungen aufhorchen lassen. In Conversano war er ein absoluter Leistungsträger und wir sind überzeugt, dass er auch in Bozen in diese Rolle schlüpfen und somit den Abgang von Mate Volarevic sehr gut kompensieren wird“, kommentiert Hansi Dalvai, Vorstandsmitglied des SSV Loacker Bozen Volksbank, den vom neuen Manager Hannes Innerebner eingefädelten Transfer.

Hermones Silva wird in Bozen vorerst mit einem Ein-Jahres-Vertrag ausgestattet. Seine neuen Teamkollegen trifft er erstmals am Montag, 27. Juli, wenn die Spieler des SSV Bozen das Training aufnehmen.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210