h AlpsHL

Trainer Erwin Kostner (im Hintergrund) kann für die kommende Saison planen © Andreas Senoner

Der HC Gröden klärt seine wichtigste Personalie

Der Hockey Club Gherdëina hat eine weitere, wichtige Personalentscheidung in Hinblick auf die kommende Saison in der AlpsHL gefällt.

Am Dienstagabend gab der Grödner Eishockeyverein bekannt, dass Erwin Kostner auch in der nächsten Saison das Sagen hinter der Bande haben wird. Damit erneuert die Klubführung um Präsident Walter Ploner das Vertrauen, das sie seit dem Sommer 2019 in den 62-jährigen Eishockeyfachmann aus St. Ulrich setzen. Er geht in seine zweite Saison als HCG-Trainer.


Kostner blickt auf eine lange Trainerkarriere zurück, die in seiner Heimat begann und sich unter anderem über die Stationen Thurgau und Ritten erstreckte. Als langjähriger Trainer der U20-Nationalmannschaft sammelte er außerdem viel Erfahrung mit jungen Spielern. Diese kam im in der abgelaufenen Saison bei der Entwicklung des Grödner Teams zugute.

Mit der Verlängerung Kostners hat der HCG den nächsten Grundstein für die neue Spielzeit gelegt. Bereits vor geraumer Zeit hatten die Ladiner die Arbeitspapiere von Torhüter Jake Smith, sowie der Top-Stürmer Brad McGowan und Matt Wilkins um weitere 12 Monate verlängert.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210