h AlpsHL

Pustertals Raphael Andergassen (in gelb) strauchelt gegen die Broncos, fällt aber nicht: Sinnbildlich für das Spiel am Neujahrstag. © IWAN FOPPA

Die Broncos bringen den Pusterer Riesen ins Wanken

Gestrauchelt, aber nicht gefallen: Der HC Pustertal hat sich am Neujahrstag gegen zähe Wipptaler Broncos schwer getan, am Ende aber doch mit 3:2 nach Penaltyschießen gewonnen.

Dass der HC Pustertal in dieser Saison Punkte abgibt, ist eine wahre Rarität. Von den 78 möglichen Zählern hat der souveräne Spitzenreiter nur acht liegen gelassen – unter anderem einen am Neujahrstag gegen die Wipptal Broncos. Der Tabellen-Achte, der sich zuletzt in einer kleinen Ergebnis-Krise befand, holte im mit 1270 Zuschauern gefüllten Rienz-Stadion alles aus sich heraus und sicherte sich am Ende einen Punkt.

McNally sorgte nach 21 Minuten für die Führung der Wipptaler, die Oberrauch (39.) und Virtala (56.) aber zugunsten der Pusterer auf den Kopf stellten. Als die Wölfe-Fans schon mit den sicheren drei Punkten rechneten, sorgte Gschnitzer 29 Sekunden vor Schluss doch noch für den Broncos-Ausgleich. In der Verlängerung gab es keine Tore, deshalb musste das Penaltyschießen her. Und hier bewahrte Pustertal-Routinier Armin Hofer die Nerven, verwandelte seinen Versuch und schoss den HCP zum Sieg.

Ritten gibt sich keine Blöße
Das zweite Südtiroler Duell entschied Ritten gegen Gröden mit 4:1 für sich. Dabei zeigten die Buam ein Musterbeispiel an Effizienz: Mit 27 Torschüssen erzielte der Tabellendritte vier Tore (Tudin, Tauferer, Sislannikovs, Brighenti), während Gröden mit 38 Abschlüssen nur ein Treffer gelang. Entscheidend war der späte Doppelschlag von Sislannikovs und Brighenti, der die Grödner Hoffnungen nach dem Anschlusstreffer von Eastman (44.) im Keim erstickten.

Während Ritten den fünften Sieg in Folge feierte, kommen die „Furie“ nicht aus dem Tief heraus: Aus den letzten sieben Spielen gab es nur einen Sieg.
Alps Hockey League, die Spiele vom Neujahrstag
HC Pustertal – Wipptal Broncos 3:2 n.P.
0:1 McNally (21.23), 1:1 Oberrauch (38.27), 2:1 Virtala (55.19), 2:2 Gschnitzer (59.31), 3:2 Hofer (65.00)
Zuschauer: 1270

HC Gherdeina – Rittner Buam 1:4
0:1 Tudin (30.16), 0:2 Tauferer (35.41), 1:2 Eastman (43.34), 1:3 Sislannikovs (52.04), 1:4 Brighenti (52.21)
Zuschauer: 620

KAC 2 – Zeller Eisbären 7:1
1:0 Moser (8.40), 2:0 Hochegger (17.40), 2:1 LeBlanc (29.09), 3:1 Pirmann (33.01), 4:1 Hammerle (39.55), 5:1 Pirmann (40.36), 6:1 Pirmann (51.16), 7:1 Ploner (60.00)
Zuschauer: 130

Asiago – Fassa 2:1
0:1 Östman (11.51), 1:1 Rosa (14.17), 2:1 Rosa (46.30)
Zuschauer: 1320

Tabelle
SPGUVTVP
1. HC Pustertal262402102:3570
2. Lustenau261808103:6655
3. Rittner Buam251807104:6154
4. Laibach24180689:5053
5. Feldkirch26170999:6552
6. Asiago Hockey24170786:6549
7. Salzburg II25160983:6147
8. Wipptal Broncos271401391:7544
9. Jesenice2414010103:6743
10. SG Cortina261401280:8541
11. HC Gröden271101666:9734
12. Zell am See29902078:12327
13. EC Kitzbühel25901661:9726
14. Bregenzerwald24601863:9120
15. Mailand26402261:11514
16. HC Fassa25402161:10911
17. Klagenfurt II25402158:12611

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210