h AlpsHL

Grödens Maks Selan darf sich über drei Punkte freuen. © Andreas Senoner Photography

Die Südtiroler Teams haben Grund zum Feiern

Nachdem die Rittner Buam bereits am frühen Abend das Team aus Klagenfurt besiegen konnte, legten die Wipptal Broncos und der HC Gröden nach. Beide Mannschaften konnten ihre Spiele auswärts gewinnen.

Die Wipptal Broncos und der HC Gröden feierten am Samstagabend beide einen Sieg. Die Ladiner setzten sich mit 5:3 gegen Kitzbühel durch, während die Wipptaler mit 5:4 gegen Fassa gewannen.


Nachdem der HC Gröden mit drei Niederlage in die Saison gestartet war, kommt die Truppe aus Wolkenstein langsam ins Rollen. Bereits am Donnerstag konnte der HCG mit 4:3 auf dem Ritten gewinnen. Auch am Samstag verließen die Furie das Eis als Sieger. Auswärts konnte man sich dabei mit 5:3 gegen Kitzbühel durchsetzen. Brugnoli brachte die Südtiroler zunächst in Führung. Kitzbühel kämpfte sich allerdings zurück in die Partie und stellte das Ergebnis auf den Kopf. Das war jedoch nur eine kurze Schwächephase der Grödner, die anschließend richtig aufdrehten und sich dank der Tore von McGowan, Korhonen und Paratoni die Führung wieder zurückholten – 4:2.

Im letzten Spielabschnitt erhöhten die Ladiner durch den erneut bärenstarken Ville Korhonen, dem somit im zweiten Spiel in Folge ein Doppelpack gelang, auf 5:2. Das Spiel war somit gelaufen. In der Tabelle rückt die Truppe von Coach Järvenpää auf den zwölften Platz nach vorne.

Starkes Mitteldrittel bringt die Entscheidung
Die Wipptal Broncos dürften mit einer gehörigen Portion Wut in die Partie gegen Fassa gestartet sein, nachdem man gegen Meran am Donnerstagabend nach 2:0-Führung mit 2:3 den Kürzeren gezogen hat. Zunächst ging allerdings der Gastgeber in Führung. Johan Lorraine konnte in der 20. Minute die Partie ausgleichen. Im zweiten Drittel drehten die Broncos dann richtig auf. Lorraine brachte mit seinem zweiten Treffer die Broncos in Führung.

Jakob Rabanser hatte alle Hände voll zu tun. © Oskar Brunner

Fassa konnte zwar noch ausgleichen, aber anschließend erzielte Markus Gander das 3:2, Alessio Niccolai erhöhte mit einem kuriosen Treffer auf 4:2 (er lief allein aufs Tor zu, zog ab und der Puck kullerte über den Helm des Torhüters ins Netz). In der 36. Minute legte Hackhofer nach und stellte auf 5:2. Fassa machte es zum Schluss noch einmal spannend, da man auf 4:5 herankam. Doch am Ende ließen die Broncos nichts mehr anbrennen. Somit liegen Hannes Oberdörfer & Co. nach vier Spielen auf dem sechsten Platz der Tabelle.

Bereits am frühen Abend hatten sich die Rittner Buam gegen Klagenfurt II mit 4:2 durchgesetzt ( hier gibt es den ausführlichen Bericht).
AlpsHL, die Spiele vom Samstag
Salzburg II – Zell am See 3:4
0:1 Putnik (14.27), 1:1 Lahnaviik (20.58), 1:2 Slnegubovs (26.26), 1:3 Neubauer (27.02), 2:3 Lahnaviik (30.09), 3:3 Eham (32.09), 3:4 Tschernutter (41.54)
Zuschauer: 148

Kitzbühel – HC Gröden 3:5

0:1 Brugnoli (2.00), 1:1 Kolmaier (09.20), 2:1 Mintaustiskis (20.14), 2:2 Mc Gowan (21.51), 2:3 Korhonen (28.15), 2:4 Paratoni (36.58), 2:5 Korhonen (54.23), 3:5 Wohlfahrt (55.16)
Zuschauer: 285

Lustenau – Asiago 4:3
0:1 Salinitri (07.14), 1:1 D’Alvise (15.39), 1:2 Tessari (16.53), 1:3 Marchetti (23.04), 2:3 D’Alavise (28.21), 3:3 D’Alvise (42.22), 4:3 Koczera (51.19)
Zuschauer: 259

Cortina – Jesenice 1:3
0:1 Viikila (00.19), 0:2 Pance (06.17), 1:2 Finucci (39.50), 1:3 Pance (59.41)
Zuschauer: 187

Fassa – Wipptal Broncos 4:5
1:0 McParland (10.59), 1:1 Lorraine (19.29), 1:2 Lorraine (22.30), 2:2 Castlunger (27.08), 2:3 Gander (30.27), 2:4 Niccolai (33.22), 2:5 Hackhofer (35.27), 3:5 Felicetti (39.56), 4:5 Castlunger (54.26)
Zuschauer: 120

Rittner Buam – EC KAC Future Team 4:2
0:1 Fröwis (06.49), 0:2 Sunitsch (33.31), 1:2 Öhler (44.12), 2:2 Uusivirta (46.06), 3:2 Spinell (49.12), 4:2 Spinell (59.24)
Zuschauer: 281

SPGUVTVP
1. Jesenice540120:613
2. HC Asiago640221:1312
3. Rittner Buam540117:1110
4. Lustenau530218:1310
5. Zell am See530218:1410
6. Wipptal Broncos430117:119
7. SG Cortina530213:99
8. Salzburg II730419:218
9. Klagenfurt II620412:167
10. HC Meran420211:116
11. Kitzbühel42029:96
12. HC Gherdeina520311:196
13. Bregenzerwald31027:123
14. Linz II31026:113
15. HC Fassa510415:223
16. Feldkirch31025:92
17. Vienna Capitals II30036:180

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210