h AlpsHL

Asiago und Daniel Mantenuto lassen nicht locker. © HC Asiago/Vito de Romeo

Frei sei Dank: Asiago wieder in der Spur

Asiago hat am Samstagabend im zweiten Spiel des Playoff-Halbfinals gegen Jesenice einen wichtigen Sieg eingefahren und damit in der Serie auf 1:1 gestellt. Im Hodegart avancierte Alex Frei zum Matchwinner.

Während Topfavorit Ljubljana in der Alps Hockey League wie ein Schnellzug ins Finale eilt (nach dem 8:0 in Lustenau fehlt den Slowenen nur noch ein Sieg), bahnt sich zwischen Asiago und Jesenice eine ausgeglichene Serie an. In dieser haben die Stellati am Samstagabend dank eines 4:1-Sieges alles auf Null gestellt.


Dabei waren es die Gäste aus Jesenice, die im Veneto in Führung gingen. Routinier Andrej Hebar bezwang in der 17. Minute den erneut blendend aufgelegten Gianluca Vallini – 1:0 lautete der Pausenstand. Asiago schmeckte dies naturgemäß nicht und drehte das Spiel binnen achteinhalb Minuten. Allen voran die zweite Sturmlinie um den überragenden Frei riss das Spiel an sich. Zunächst erzielte der Kalterer den Ausgleich (26.), um nach Michele Marchettis Führungstreffer (29.) auch noch das 3:1 zu besorgen (34.). Als ob dies nicht genug wäre, gab der Südtiroler bei Marchettis Empty-net-Treffer auch noch einen Assist (59.). Zuvor blieb Jesenice im Bestreben, den Anschlusstreffer zu erzielen, stets an Vallini hängen.

Schon am Dienstag findet in beiden Final-Serien das dritte Spiel statt. Laibach kann dabei das Final-Ticket lösen, während Jesenice und Asiago einen Matchpuck erobern wollen.

Alps Hockey League: Die Halbfinal-Serien
Asiago – HDD Jesenice 4:1
Tore: 0:1 Hebar (16.55), 1:1 Frei (25.27), 2:1 Marchetti (28.07), 3:1 Frei (33.54), 4:1 Marchetti (58.24)
Stand in der Serie: 1:1

EHC Lustenau – Olimpija Ljubljana 0:8
Tore: 0:1 Ropret (00.21), 0:2 Ropret (16.04), 0:3 Logar (23.26), 0:4 Pesut (24.12), 0:5 Cimzar (24.33), 0:6 Vidmar (32.30), 0:7 Bohinc (41.50), 0:8 Ropret (43.33)
Stand in der Serie: 0:2

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210