h AlpsHL

Simon Pitschieler (rechts) stürmt weiterhin für Gröden. © Matthäus Kostner

Fünf Verlängerungen und ein Neuzugang für Gröden

Gleich fünf Spieler haben ihren Vertrag bei AHL-Klub Gröden um ein weiteres Jahr verlängert. Zudem konnten die Furie einen Neuzugang begrüßen.

Der 20-jährige Simon Pitschieler wird weiterhin für Gröden stürmen. „Er wird von Trainer Patrice Lefebvre hoch geschätzt, da er einer der komplettesten Spieler in unserer Mannschaft ist“, heißt es von Seiten des Vereins. In der vergangenen Saison sammelte Pitschieler 27 Punkte in 40 Spielen (8 Tore und 19 Assists).

Auch Andreas Vinatzer schnürt seine Schlittschuhe weiter für den HCG. Der Bruder von Gabriel und Simon Vinatzer, ebenfalls beide bei Gröden unter Vertrag, kann neben seinen eisläuferischen Qualitäten eine hohe Spielintelligenz und Kaltschnäuzigkeit aufweisen. Die 16 Punkte, die er in seiner ersten kompletten Seniorsaison verbuchen konnte, beweisen dies.

Des Weiteren konnte der HCG auch den Vertrag mit Samuel Moroder verlängern. Der 187 cm große Stürmer wurde in der Saison 2017/2018 durch eine Gehirnerschütterung zurückgeworfen, wird aber in der kommenden Saison wieder all seine Kraft und Power aufs Eis legen können. Damian Bergmeister und Andrea Demetz komplettieren das Quintett.

Galassiti kommt von Neumarkt
Neu im Team ist dagegen David Galassiti : Der junge Leiferer (Jahrgang 1999) spielte zuletzt bei Neumarkt. „Er ist ein extrem guter Eisläufer, besitzt zudem einen harten Schuss und feine Hände“, wird er von den Grödnern beschrieben. Galassiti lief schon einige Male für die Jugend-Nationalmannschaft auf.

Autor: pm/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210