h AlpsHL

Zeigte zuletzt starke Leistungen: Misa Pietilä © Andreas Senoner

Gebeutelte Grödner kämpfen um die Playoffs

In der Partie zwischen dem HC Gröden und der SG Cortina treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander. Mit einem Sieg können die „Furie“ einen großen Schritt Richtung Playoffs machen.

Nach der unglücklichen Niederlage in der ersten Begegnung (3:4 n.V.), brennt der HC Gröden am Samstagabend im Olympiastadion von 1956 auf Revanche. Die Vorzeichen stehen für die Mannschaft von Patrice Lefebvre jedoch nicht gut, denn die „Furie“ haben zahlreiche Ausfälle zu beklagen. Neben den Vinatzer-Brüdern und David Galassiti, der zur U20-WM in die Nationalmannschaft einberufen wurde, wird aller Voraussicht nach auch Linus Lundström fehlen. Zudem zeigte die SG Cortina zuletzt mit dem 5:3-Heimsieg gegen Lustenau groß auf.

Sollten die Rot-Blauen, die momentan Platz 10 der Tabelle inne haben, als Sieger vom Platz gehen, würden sie die Ampezzaner auf Distanz halten. Andersrum hätte Cortina am nächsten Spieltag die Chance an Gröden vorbeizuziehen.

Machbare Aufgaben für Ritten und Pustertal

Zeitgleich trifft der HC Pustertal in Canazei auf die Fassa Falcons. Die Trentiner, die bisher nur drei Siege aus 19 Partien vorzuweisen haben, gehen als klarer Außenseiter in die Partie. Trotzdem ist die Mannschaft von Petri Mattila gewarnt, denn Fassa konnte am Donnerstagabend dem amtierenden Meister Asiago zwei Punkte abknüpfen. Alles andere als ein Sieg der Wölfe wäre nichtsdestotrotz eine große Überraschung.

Die formstarken Rittner Buam bekommen es unterdessen mit dem Chaos-Verein aus Mailand zu tun. Um Geld zu sparen hat dieser nämlich neben Riley Brace, auch Guillaume Doucet, Francis Verreault-Paul, Maks Selan und Francesco de Biaiso vorzeitig entlassen. Man wolle diese Saison abhaken und in der nächsten neu angreifen, so der Präsident Pompeo Guarnieri in einem offenen Brief. Umso mehr will die Mannschaft von Rikku-Petteri Lehtonen im eigenen Stadion keine Zweifel aufkommen lassen und drei Punkte einfahren.

Die Spiele vom Samstag:

EHC Lustenau - EK Zell am See (17:30 Uhr)
Rittner Buam - HC Milano Rossoblu (18 Uhr)
VEU Feldkirch - Kitzbüheler EC (19:30 Uhr)
Fassa Falcons - HC Pustertal (20:30 Uhr)
SG Cortina - HC Gröden (20:30 Uhr)

Autor: leo

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210