h AlpsHL

Wechselt zum HCG: Colinf Furlong © Optic Rapid/I. Foppa

Gröden macht Ernst: Colin Furlong kommt

Der Hockey Club Gherdëina treibt die Kaderplanungen hinsichtlich der neuen Saison mit Hochdruck voran. Am Freitag gaben die Furie bekannt, dass Colin Furlong künftig das Tor hüten wird.

„Nach dem Abgang von Jake Smith begab sich die Vereinsführung umgehend auf die Suche nach einem adäquaten Ersatz. Der Markt wurde penibel sondiert, um einen Goalie zu finden, der in die großen Fußstapfen seines Vorgängers treten kann. Mit Colin Furlong hat der HCG nun einen perfekten Nachfolger gefunden, ist der Vorstand überzeugt“, ist aus der Pressemitteilung zu entnehmen.


Furlong ist in Südtirol ein bekanntes Gesicht, stand er doch in den letzten drei Saisonen beim HC Pustertal zwischen den Pfosten. Im Dress der Wölfe avancierte der 28-Jährige zum besten Goalie der ganzen Alps Hockey League, was er mit beeindruckenden Fangquoten bewies. In der letztjährigen Saison, die wegen des Coronavirus abgebrochen wurde, staubte Furlong außerdem den MVP-Titel ab. Auch in der abgelaufenen Spielzeit wusste der Rechtsfänger, der auch privat das Glück in Südtirol gefunden hat, zu überzeugen.

Brugnoli und Nocker verlängern
Gleichzeitig teilten die Furie mit, dass die Verträge mit dem Kapitän Joel Brugnoli und Patrick Nocker um ein Jahr verlängert wurden. Brugnoli hat trotz seiner erst 30 Jahre hinter Benjamin Kostner und Ivan Demetz die drittmeisten Partien in der HCG-Vereinsgeschichte bestritten. 418 Spiele stehen dem Verteidiger mittlerweile zu Buche. In der letzten Saison fiel Brugnoli wegen einer Gesichtsverletzung für acht Partien aus, zeigte in den restlichen Spielen jedoch seine ganzen Qualitäten.

Bleibt beim HCG: Joel Brugnoli © Andreas Senoner Photography


Auch der 23-jährige Patrick Nocker war in der letzten Spielzeit wegen einer Knieverletzung zehn Spiele lang zum Zuschauen verdammt. Dennoch ließ sich der schussgewaltige Verteidiger 11 Scorerpunkte (4 Tore) gutschreiben. Nocker sei genauso wie Brugnoli ein extrem wichtiger Spieler, auf den Coach Hannu Järvenpää auch in der nächsten Saison zählen könne, so der HCG abschließend

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210