h AlpsHL

Gabriel Vinatzer bleibt in Gröden. © Andreas Senoner

Gröden: Nächster Leistungsträger bleibt an Bord

Der HC Gherdëina hat seine Personalplanungen für die kommende Saison weiter vorangetrieben und den Vertrag mit Gabriel Vinatzer verlängert. Zudem kehrt ein Eigengewächs nach Gröden zurück.

Nach Bruder Andreas hat auch Gabriel Vinatzer seinen Vertrag bei den Furie um ein weiteres Jahr verlängert. Vinatzer gehört schon seit Jahren zum Inventar des HCG. Mit 17 Jahren feierte der 1.75 Meter große Flügelstürmer sein Debüt in der ersten Mannschaft. Zu dieser Zeit hatte der 26-Jährige in den Jugendkategorien bereits für Furore gesorgt und reichlich Scorerpunkte gesammelt. In der ersten Mannschaft mauserte sich Vinatzer von Saison zu Saison zum Führungsspieler. Mit seiner Übersicht und technischen Raffinesse ist er stets Dreh- und Angelpunkt in der Offensive.

In der vergangenen Saison machte ihm eine hartnäckige Verletzung zu schaffen. Trotzdem brachte er es auf 21 Zähler. Im Jahr zuvor waren es sogar 40.

Pauli Hofer kehrt zurück
Im Gegensatz zu Gabriel Vinatzer, der alle Jugendkategorien des HCG durchlaufen hat, hat Pauli Hofer den Schritt ins Ausland gewagt. Der Torwart stand drei Saisonen zwischen den Pfosten des EV Regensburg. Sowohl in der Schüler-Bundesliga, als auch in der Nachwuchsliga DNL zeigte er sein Potenzial. Nun ist der 18-Jährige, der noch zwei Jahre für die U19 spielberechtigt ist, zurückgekehrt. Er wird mit Jake Smith und Leo Kostner das Torhütergespann bilden.

Autor: dl/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210