h AlpsHL

Patrice Lefebvre wurde entlassen. © HC Gherdeina/Facebook

Gröden trennt sich von seinem Headcoach

Patrice Lefebvre ist nicht mehr Coach in Gröden. Wie der AlpsHL-Ligist am Freitagabend mitteilte, wurde der Italo-Kanadier von seinen Aufgaben entbunden.

Die Vereinsführung der Grödner hat damit auf die zuletzt enttäuschenden Ergebnisse reagiert und Lefebvre entlassen. Seinen Posten wird der Finne Timo Keppo übernehmen, der bisher die Jugendmannschaften der „Furie“ betreut hat.

Keppo soll auch weiterhin bei den Jugendteams der Grödner an der Bande stehen – er wird also eine Doppelrolle ausfüllen. Der 44-Jährige war zuletzt als Headcoach beim Junkkarit Hockey Team (2015/2016) in der dritthöchsten finnischen Liga tätig. In der Saison 2013/14 coachte Keppo den EHC Lustenau in der AlpsHL.

Im Grunddurchgang der Alps Hockey League stehen die Grödner derzeit auf Rang elf. Die letzten drei Matches gingen allesamt verloren.

Die Tabelle

SPGUVTVP
1. HC Pustertal323002127:4386
2. Laibach312407121:6671
3. Rittner Buam302307133:6868
4. Salzburg II3222010116:7766
5. HC Asiago302109111:7861
6. Lustenau3120011121:8860
7. Feldkirch3218014109:8557
8. Wipptal Broncos3117014105:8253
9. SG Cortina311601592:9648
10. Jesenice2915014120:9346
11. HC Gherdëina311201976:10937
12. Kitzbühel321202080:12335
13. Zell am See331002389:13930
14. Bregenzerwald30802277:11526
15. Klagenfurt II32702585:15520
16. Mailand30502569:13117
17. HC Fassa31402767:15011

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210