h AlpsHL

David Galassiti konnte die Niederlage nicht vehindern. © Andreas Senoner Photography

HCG bietet Ticino die Stirn, aber verliert

Auch im sechsten Anlauf hat es für den Hockey Club Gherdëina nicht zum Sieg gereicht. Bei den Ticino Rockets musste sich die Mannschaft von Erwin Kostner knapp nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Mit den ausländischen Stürmern Brad McGowan und Matt Wilkins, aber ohne den angeschlagenen Jake Smith starteten die Ladiner gut in die Partie. Simon Pitschieler besorgte auf Zuspiel von Wilkins bereits nach knapp fünf Minuten den Führungstreffer. Auf den Ausgleich von Jason Fritsche (22.) hatten die Furie eine Antwort parat und gingen durch den 16-jährigen Leo Messner erneut in Front (28.).

Im letzten Abschnitt war es Aronne Pagnamenta, der die Rockets wieder ins Spiel brachte. Weil in der Folge keine weiteren Treffer fielen, musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Dort starteten die Gäste durch den Treffer von Brad McGowan gut. Allerdings musste Leo Kosnter im Grödner Tor anschließend drei Mal hinter sich greifen. Die sechste Niederlage im sechsten Testspiel war besiegelt.

Ticino Rockets - HCG 3:2 n.P.
Tore: 0:1 Pitschieler (5.), 1:1 Fritsche, 1:2 Messner, 2:2 Pagnamenta
Entscheidender Penalty: Fritsche

Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210