h AlpsHL

Marco Marzolini hält den Buam die Treue. © Max Pattis

Nächste Verlängerung: Buam binden Marzolini

Die Rittner Buam haben am Montagmorgen bekanntgegeben, dass der Vertrag mit Verteidiger Marco Marzolini um ein weiteres Jahr verlängert wurde.

Das Grundgerüst der Rittner Buam in Hinblick auf die bevorstehende Spielzeit, in der das Team weiterhin vom finnischen Trainer Santeri Heiskanen betreut wird, nimmt immer mehr Form an. Nach den beiden Torhütern Jake Smith und Hannes Treibenreif sowie den drei Routiniers Andreas Lutz, Simon Kostner und MacGregor Sharp ist der aus dem Trentino stammende Marco Marzolini der sechste Athlet, der bei den Blau-Roten unterschrieben hat.


Der verlässliche Verteidiger war in der abgelaufenen Saison ein Dauerbrenner. Er bestritt nämlich alle 36 Partien des Grunddurchgangs der Alps Hockey League, war außerdem in beiden Pre-Playoff-Matches gegen Lustenau im Einsatz und streifte sich das Rittner Trikot auch in den insgesamt sechs Playoff-Partien der IHL-Serie A über, wo ihm auch sein einziger Saisontreffer glückte.

Dritte Saison in Klobenstein
Marzolini, der mittlerweile auch beruflich am Ritten tätig ist, geht in seine dritte Spielzeit mit dem Traditionsklub vom Hochplateau. In seiner Premierensaison 2019/20 stand der 24-Jährige 47 Mal für die Blau-Roten auf dem Eis und erzielte dabei ein Tor. Ausgebildet wurde der 1,76 Meter große und 80 Kilogramm schwere Linksschütze in Fassa. Für den Trentiner Klub spielte er auch in der Serie A, bzw. in der Alps Hockey League. Zudem bestritt Marzolini, der im Kader der italienischen Nationalmannschaft aufscheint, auf Leihbasis für Alleghe einige Partien in der zweiten italienischen Liga.

„Marco Marzolini hat sich in unserem Team bestens integriert und fühlt sich am Ritten längst heimisch. Außerdem sind wir mit seinen Leistungen sehr zufrieden. Er und Andreas Lutz harmonieren perfekt. Während Andreas seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen kann, sichert Marco hinten ab. Wir sind sehr froh, dass er eine weitere Spielzeit unser Trikot überstreifen wird und wünschen ihm für die kommende Saison alles erdenklich Gute“, sagt Adolf Insam. Rittens Sportdirektor dürfte wohl schon bald weitere Bestätigungen bekanntgeben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210