h AHL

Ritten muss zum Liga-Auftakt nach Vorarlberg © Max Pattis

Puck, Bully und Tore: Am Samstag beginnt die neue Meisterschaft

Die Alps Hockey League Saison 2018/19 startet am Samstag mit acht Spielen. Vier Teams aus Südtirol sind dabei, sowie AHL-Neuling Milano Rossoblu.

Hier die Vorschau auf den Ligastart:

HC Gherdeina valgardena.it – Wipptal Broncos Weihenstephan (Samstag, 20.30 Uhr)
Mit der Partie Gröden gegen Sterzing kommt es am Samstag zum einzigen Südtiroler-Derby. Die Broncos gewannen die letzten beiden Duelle. Ein Auftaktsieg in der Alps Hockey League gelang bisher allerdings nur den Grödnern.

EHC Alge Elastic Lustenau – Rittner Buam (Samstag, 19.30 Uhr)
Der EHC Alge Elastic Lustenau empfängt am Samstag zum Liga-Start die Rittner Buam! Während die „Buam“ 2016 und 2017 erfolgreich in die Alps Hockey League starteten, blieben die Vorarlberger beide Male ohne Punkte. Ritten reist zudem mit guten Erinnerungen ins Ländle, die Lehtonen-Truppe konnte bisher alle sechs Aufeinandertreffen mit den Löwen für sich entscheiden.

HDD SIJ Acroni Jesenice – Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro (Samstag, 18 Uhr)
Der HDD SIJ Acroni Jesenice und S.G.Cortina Hafro eröffnen am Samstag um 18 Uhr die Alps Hockey League Saison 2018/19. Die Slowenen konnten bisher alle vier Duelle mit den Italienern für sich entscheiden. Aber Achtung: Das Team aus Cortina ist bekannt für seine guten Saison-Starts. Cortina gewann sowohl 2016, als auch 2017 den Liga-Auftakt.

Hockey Milano Rossoblu – VEU Feldkirch (Samstag, 19 Uhr)
Für Liga-Neuling Hockey Milano Rossoblu beginnt das Unternehmen Alps Hockey League am Samstag mit einem Heimspiel gegen die VEU Feldkirch. Erstmals findet damit ein Alps Hockey League Match in einer Millionenstadt statt. Außerdem haben beide Städte eine lange und große Eishockey-Tradition. Die Vorarlberger konnten bisher immer ihren Liga-Auftakt gewinnen.

Red Bull Hockey Juniors – Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (Samstag, 19.15 Uhr)

Für Meister Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 beginnt das Unternehmen Titelverteidigung am Samstag bei den Red Bull Hockey Juniors. Der Italiener konnten bisher alle vier Duelle mit den Mozartstädtern für sich entscheiden. Die Jung-Bullen kämpfen nicht nur um ihren ersten Sieg gegen die „Gelb-Roten“, sondern auch um den ersten Auftakt-Erfolg in der Alps Hockey League. Bisher blieben die Salzburger zum Liga-Auftakt stets sieglos.

EC-KAC II – EK Die Zeller Eisbären (Samstag, 19.30 Uhr)
Der Liga-Auftakt gestaltete sich für die beiden Teams bisher konträr: Die Eisbären starteten sowohl 2016, als auch 2017 erfolgreich in die Meisterschaft, während Klagenfurt beide Male ohne Punkte blieb. Die Pinzgauer reisen zudem mit guten Erinnerungen an den Wörthersee, man konnte im Rahmen der Alps Hockey League bisher alle drei Gastspiele in Klagenfurt gewinnen.

EC Bregenzerwald – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel (Samstag, 19.30 Uhr)
Sechs Mal trafen die zwei Teams in der Alps Hockey League bisher aufeinander, stets siegte das Heimteam. Aber Achtung: Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel ist für seine guten Saison-Starts bekannt, die Tiroler holten sowohl 2016, als auch 2017 zum Meisterschaft-Auftakt drei Punkte.

HC Fassa Falcons – HK SZ Olimpija (Samstag, 20 Uhr)
Der HC Fassa Falcons startet am Samstag mit einem Heimspiel gegen den HK SZ Olimpija in die Saison. Beide bisherigen Duelle brachten Heimsiege.

HC Pustertal Wölfe – HK SZ Olimpija (Sonntag, 18 Uhr)
Als 17. und letztes Team greift am Sonntag auch der HC Pustertal ins Geschehen ein. Die Wölfe empfangen in einem vorgezogenen Match der 10. Runde den HK SZ Olimpija Ljubljana. Die Slowenen, die ihr zweites Match binnen 22 Stunden absolvieren, konnten bisher beide Duelle mit Bruneck für sich entscheiden.



Alps Hockey League. 1. Runde (Samstag, 15. 09.2018)
HDD SIJ Acroni Jesenice – Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro (18 Uhr)

Hockey Milano Rossoblu – VEU Feldkirch (19 Uhr)

Red Bull Hockey Juniors – Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (19.15 Uhr)

EC-KAC II – EK Die Zeller Eisbären (19.30 Uhr)

EC Bregenzerwald – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel (19.30 Uhr)

EHC Alge Elastic Lustenau – Rittner Buam (19.30 Uhr)

HC Fassa Falcons – HK SZ Olimpija (20 Uhr)

HC Gherdeina valgardena.it – Wipptal Broncos Weihenstephan (20.30 Uhr)


Alps Hockey League, 10. Runde (Sonntag, 16.09.2018)
HC Pustertal Wölfe - HK SZ Olimpija (18 Uhr)

Autor: pm/zor