h AlpsHL

Die Blue Headz sind federführend bei der Aktion „Retten wir die Broncos“.

„Retten wir die Broncos“: Wie eine Fangruppe um ihren Klub kämpft

Dass die Wipptal Broncos derzeit ohne Eishalle dastehen, ist bekannt. Wieviel Mühen und Herzblut derweil hinter den Kulissen für die Rettung des Vereins investiert werden, ist beeindruckend.

Die schrecklichen Bilder des eingestürzten Sterzinger Eisstadions sind im kollektiven Gedächtnis vieler Eishockeyfans immer noch stark präsent. Damals schrieb die Fangruppe Blue Headz Sterzing: „Für manche war es wohl nur eine in die Jahre gekommene Halle – für uns und viele andere Menschen im Wipptal war sie aber viel mehr. In der Halle wurden Siege bejubelt, Tränen vergossen und Freundschaften geschlossen. Viele Momente, die wir in diesem Stadion erlebt haben, werden unvergessen sein.“


Es war schnell klar, dass die Weihenstephan Arena nicht mehr zu retten ist und daher konzentrierten sich die weißblauen Anhänger auf die Rettung des Vereins, der plötzlich ohne Spielstätte dastand, was für den Jugendsektor und die Kampfmannschaft aus dem Wipptal einer Katastrophe gleichkam.

Bunt, laut und leidenschaftlich: Die Blue Headz.


Unter dem Hashtag #broncoskeepfighting und dem Slogan „Retten wir die Broncos“ wurde eine Kampagne gestartet, bei der die Fans eigens angefertigte T-Shirts mit dem genannten Hashtag, einem Bild der alten Halle und dem Logo der Broncos verkauften ( Sportnews hatte berichtet). Nach Wochen, in denen Bestellungen angenommen, Shirts produziert, verpackt und verschickt wurden, konnte man unter der Mithilfe von vielen Vereinen, Fangruppen und lokalen Betrieben den stolzen Betrag von 10.519 Euro sammeln, der dem Verein übergeben wurde. „Verein und Umfeld waren ungemein dankbar, doch grundsätzlich geht es vor allem um die eine größere Sache: Wir wollen den Verein retten“, erklärt Blue Headz-Gründer Samuel Thurner.
Der zweite Teil der Aktion
Anfang August verkündete die aufgelöste Fangruppe, dass ihre Aktionen zur Rettung des Vereins weitergehen. Der Erfolg motivierte und die Perspektive, den Kindern im Wipptal weiterhin Eishockey bieten zu können, ist ein großer Antrieb.

Die aktuelle Initiative wird über Ebay abgewickelt. Zu erwerben sind verschiedene Trikots und Ausrüstungsgegenstände von Profisportlern, so etwa signierte Fußballschuhe von Manuel Neuer (Auktion bereits beendet) und original getragene Trikots von mehreren Größen der Welt des Sports, darunter auch von Ex-HC-Innsbruck-Torwart Scott Darling und dem langjährigen Nürnberg-Kapitän Patrick Reimer.

Großer Erfolg: Die Übergabe der gesammelten Spenden an den Herzensverein.


„Ich bin ein leidenschaftlicher Sammler von gleich mehreren Objekten, die im Zusammenhang mit Eishockey und auch Fußball stehen, es ist daher einiges zusammengekommen und meine Kontakte lassen mich derzeit nicht im Stich“, erklärt Thurner. Ein Blick auf die Ebay- und Facebookseite lohnt sich auf jeden Fall nicht nur für Sammler und man darf gespannt sein, welche Aktionen demnächst gestartet werden. Die Jugendabteilung der Broncos wird sich auf jeden Fall freuen.
Die Blue Headz 1997
Die Initiatoren der Aktion sind vielen heimischen Eishockeyfans ein Begriff, doch gerade die jüngeren Semester unter ihnen haben die „blauen Köpfe“ wohl nicht erleben dürfen. Während ihrer zehnjährigen Aktivität sorgte die bunteste, kreativste und lauteste Fangruppierung, die das Wipptal je hervorgebracht hat, bei Heim- und Auswärtsspielen für grandiose Stimmung.

Mit Stolz berichtet man heute noch, ab 2004 bei sämtlichen Partien des Vereins, egal ob Meisterschaft oder Testspiel, anwesend gewesen zu sein. Kritiker, welche die Blue Headz auch gern mal als zu fanatisch abstempelten, werden nun wohl wieder einmal eines Besseren belehrt, schließlich bleiben sie, wie man unschwer erkennen kann, eine einmalige Gruppe, die sprichwörtlich alles für ihren Herzensverein gibt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210