h AlpsHL

Freude bei den Rittnern, die einen 4-Tore-Rückstand in einen Sieg umwandelten. © M. Pattis

Sterzinger Auftaktsieg in Wien – Ritten mit unglaublicher Moral

Wer hätte das gedacht? Nach der ersten Runde in der Alps Hockey League steht mit den Wipptal Broncos lediglich einem Südtirol Team die volle Punkteausbeute zu Buche. Während Ritten mit einer sensationellen Aufholjagd zumindest zwei Zähler einfuhr, setzten Pustertal und Gröden ihre schwarze Serie aus der Pre-Season fort.

Für die größte Show sorgten zum Saisonauftakt zweifelsfrei die Rittner Buam , die in Lustenau geradewegs einem Debakel entgegenschlitterten und bereits mit 0:4 im Hintertreffen lagen, als sie noch das Unmögliche möglich machten, sich in die Overtime retteten und schließlich mit 5:4 gewannen. Noch nie zuvor hatte Ritten in der AlpsHL einen so hohen Rückstand wettgemacht. Nach einem ersten Drittel, in dem Lustenaus Dreifachtorschütze Chris D'Alvise nahezu machen konnte was er wollte, läutete Julian Kostner die Aufholjagd ein. Er war es auch, der seinem Team in der 63. Minute mit dem Sudden-Death-Treffer den umjubelten Sieg sicherte. Zuvor hatten Andreas Lutz, Matt Lane und Alex Frei (in Unterzahl) zum 4:4 getroffen.

Drei volle Punkte holten die Wipptal Broncos bei ihrem Gastspiel in Wien-Kagran gegen die Capitals Silver. Sie siegten mit 3:2, nachdem sich mit James Milam und Slater Doggett gleich zwei Neuzugänge in die Trefferliste eintrugen. Gemeinsam mit Fabian Hackhofer, der im Powerplay einnetzte, sorgten sie für eine 3:1-Führung, die in der Schlussphase durch den neuerlichen Anschlusstreffer der Wiener lediglich einen kleinen Kratzer erhielt. Die drei Punkte ließen sich die weitgereisten Wildpferde nicht mehr nehmen.

Gröden trifft spät, Pustertal gar nicht
Sieglos durch die Pre-Season, sieglos im ersten Meisterschaftsspiel – beim HC Pustertal läuft es einfach noch nicht rund. Die Wölfe unterlagen beim mehrfachen österreichischen Meister aus Feldkirch klar mit 0:3. Zwar erspielte sich der HCP im zweiten und dritten Drittel mehrere gute Torchancen, doch zu diesem Zeitpunkt war die VEU lange schon auf die Siegerstraße eingebogen. Der ehemalige Grödner Dylan Stanley und Sven Grasböck brachten die Hausherren im ersten Abschnitt mit 2:0 in Führung gebracht, ehe Robin Soudek in der 35. Minute für das 3:0 sorgte und den Wölfen somit den Zahn zogen. Die Brunecker haben nun eine Woche Pause, um den verpatzten Saisonbeginn abzuhaken und den Reset-Knopf zu drücken.

Deutlich näher dran am Punktgewinn war der HC Gherdëina , der den Adlern aus Kitzbühel auswärts mindestens ebenbürtig war. Allerdings brachten sich die Ladiner im ersten Drittel durch unzählige Strafen selbst aus dem Konzept und so lagen sie nach dem ersten Seitenwechsel bereits mit 0:2 im Hintertreffen. Danach bäumten sie sich zwar auf und kamen durch Bradley McGowans Premierentor wieder auf 1:2 heran, eine Vielzahl an vergebenen Chancen im Finish brachte sie allerdings um die Overtime und den Auswärtspunkt. Wie der HC Pustertal muss auch Gröden weiter auf den ersten Sieg nach der Sommerpause warten.
Der 1. Spieltag im Überblick:
EHC Lustenau - Rittner Buam 4:5 n.V.
Tore: 1:0 Haberl (2.20), 2:0 D'Alvise (3.44), 3:0 D'Alvise (14.33), 4:0 D'Alvise (20.19), 4:1 Julian Kostner (24.26), 4:2 Lutz (31.14), 4:3 Lane (48.33), 4:4 Frei (58.58), 4:5 Julian Kostner (62.23)
Zuschauer: 692

VEU Feldkirch - HC Pustertal 3:0
Tore: 1:0 Stanley (6.41), 2:0 Grasböck (17.16), 3:0 Soudek (34.01)
Zuschauer: 1.212

EC Kitzbühel - HC Gherdëina 2:1
Tore: 1:0 Ebner (13.41), 2:0 Uusivirta (30.47), 2:1 McGowan (49.19)
Zuschauer: 524

Vienna Capitals Silver - Wipptal Broncos 2:3
Tore: 0:1 Milam (9.47), 1:1 Lindblom (16.33), 1:2 Hackhofer (43.13), 1:3 Doggett (48.03), 2:3 Lindblom (58.32)
Zuschauer: 151

EC Bregenzerwald - SG Cortina 2:7
Tore: 0:1 Giftopoulos (0.22), 0:2 Lacedelli (16.12), 0:3 Zanatta (25.15), 0:4 Bruneteau (39.24), 0:5 King (41.42), 1:5 Metzler (44.47), 1:6 Adami (47.03), 2:6 Ban (52.18), 2:7 Moser (57.12)

HK Olimpija - KAC II 0:1
Tor: 0:1 Schönett (54.45)
Zuschauer: 520

Steel Wings Linz - HDD Jesenice 0:4
Tore: 0:1 Urukalo (4.22), 0:2 Sodja (10.01), 0:3 Svetina (39.35), 0:4 Sturm (57.58)
Zuschauer: 890

EK Zell am See - Red Bull Juniors 1:4
Tore: 1:0 Wilenius (12.09), 1:1 Tjernström (16.18), 1:2 Arrak (31.58), 1:3 Tjernström (34.31), 1:4 Harnisch (38.54)
Zuschauer: 980

Asiago Hockey - Fassa Falcons 2:1 n.V.
Tore: 1:0 Rosa (01.47), 1:1 Lundström (43.31), 2:1 Rosa (62.05)
Zuschauer: 600
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. SG Cortina11007:23
2. Jesenice11004:03
3. Red Bull Juniors11004:13
4. Feldkirch11003:03
5. Wipptal Broncos11003:23
6. Kitzbühel11002:13
7. Klagenfurt II11001:03
8. Rittner Buam11005:42
9. HC Asiago11002:12
10. Lustenau10014:51
11. HC Fassa10011:21
12. Wien II10012:30
13. HC Gherdëina10011:20
14. Olimpija Laibach10010:10
15. Zell am See10011:40
16. HC Pustertal10010:30
17. Steel Wings Linz10010:40
18. Bregenzerwald10012:70



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210