h AlpsHL

Der überragende HCP-Spieler: Sean Ringrose. © Optic Rapid

Totgeglaubte Wölfe stehen spektakulär auf – Ritten im Halbfinale

Der HC Pustertal hat im fünften Viertelfinal-Spiel gegen Feldkirch einen riesigen Schritt in Richtung Halbfinale gemacht. Also dorthin, wo die Rittner Buam seit Donnerstagabend stehen.

Die Wölfe schlugen Feldkirch auswärts mit 5:4 nach Verlängerung, knöpften den Vorarlbergern so den Heimvorteil ab und können am Samstag im Rienzstadion den Halbfinaleinzug klar machen. Der Punkt zum 3:2 in der Serie war jedoch ein hartes Stück Arbeit und eine äußerst spannende Angelegenheit obendrein.

Sechs Minuten vor Schluss traf Feldkirchs Wiedmaier nämlich zum 4:2 für seine Mannschaft, der HC Pustertal schien geschlagen. Doch die Wölfe starteten eine spektakuläre Aufholjagd: 125 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit verkürzte Andergassen auf 3:4, dann, 17 Sekunden vor der Schlusssirene, stand Ringrose bei einem Getümmel goldrichtig und schob die Scheibe rücklings zum Tor zum vielumjubelten 4:4 ein. In der Verlängerung war das Spiel über 24 Minuten auf Messers Schneide, ehe erneut der überragende Ringrose die Kastanien aus dem Ofen holte und den Pusterern mit seinem dritten Treffer des Abends den 5:4-Sieg und folglich auch den ersten Matchpuck bescherte.

Ritten im Halbfinale gegen Jesenice

Ebenfalls „nachsitzen“, sprich in die Verlängerung, mussten die Rittner Buam – jedoch nur für 32 Sekunden. Dann war es Oscar Ahlström, der den Red Bull Juniors den Genickstoß zum 4:3 verpasste und Ritten so ins Halbfinale schoss. Für Ahlström war es der zweite Treffer des Spiels, außerdem trafen Alex Frei und Brad Cole ins Schwarze. In der Vorschlussrunde, die im „Best-of-Five“-Modus ausgetragen wird, treffen die Buam nun auf Jesenice.

AHL Play-Offs, 5. Viertelfinal-Spieltag „Best-of-Seven“


Feldkirch – HC Pustertal 4:5 n.V.
1:0 Winzig (3.04), 1:1 Jacques (14.28), 1:2 Ringrose (23.28), 2:2 Witting (39.10), 3:2 Winzig (51.10), 4:2 Wiedmaier (53.56), 4:3 Andergassen (57.55), 4:4 Ringrose (59.43), 4:5 Ringrose (84.16)
Stand in der Serie: 2:3

Rittner Buam - Red Bull Juniors 4:3 n.V.
1:0 Oscar Ahlström (16.32), 1:1 Baltram (22.01), 2:1 Cole (24.21), 3:1 Frei (27.24), 3:2 Antti Soramies (43.47), 3:3 Östling (49.45), 4:3 Oscar Ahlström (60.32)
Stand in der Serie: 4:1 – Ritten im Halbfinale

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210