h AlpsHL

Alexander Brunner startet gegen sein Ex-Team in die neue Saison. © Oskar Brunner

Es geht wieder los: Die AlpsHL ist zurück

Die Kaderplanungen sind abgeschlossen, die letzten Vorbereitungen getroffen, alles ist für das erste Spiel angerichtet. Am Samstag eröffnet die Alps Hockey League die neue Eishockey-Saison.

Gleich zum Auftakt dürfen sich die Südtiroler Fans auf einen Leckerbissen freuen. In Sterzing treffen die Wipptal Broncos auf die Rittner Buam – übrigens zum bereits dritten Mal innerhalb weniger Tage. Am 31. August gewannen Marco Insam & Co. auswärts mit 4:0, am Mittwoch revanchierte sich die Mannschaft von Jussi Tupamäki mit einem 3:2-Erfolg. Am Samstag, also nur drei Tage nach dem letzten Testspiel, kommt es nun zum nächsten Aufeinandertreffen (19.30 Uhr).


Zu sagen, welche der beiden Mannschaften die Nase vorne hat, ist schwer. Zwar verfügen die Buam über den nominell besseren und nicht zuletzt breiteren Kader, in der Vorbereitung blieb das Team von Santeri Heiskanen aber einiges schuldig. Die Broncos, die genauso wie die Buam zu den Top-Mannschaften der Liga zu zählen sind, konnten hingegen in den Testspielen fast durchwegs überzeugen und werden somit mit dem Gewissen in die Partie gehen, ebenbürtig zu sein. „Beide Teams haben bei den Testspielen viel rotiert und auch den jungen Spielern Eiszeit gewährt“, sagt Rittens Sportdirektor Adolf Insam: „Wir sind uns alle bewusst, dass Sterzing eine sehr starke Mannschaft auf die Beine gestellt hat und auf allen Positionen gut aufgestellt ist. Es steht uns ein schwieriges Spiel bevor“, ist sich der 71-Jährige sicher.

Gröden in Favoritenrolle

Die dritte Südtiroler Mannschaft, die am Samstag in die neue Saison einsteigt, ist der HC Gherdëina. Die Furie haben eine durchwachsene Vorbereitung hinter sich, sechs der sieben Partien gingen verloren. Coach David Musial hatte nach dem letzten Testspiel gegen den EV Lindau nun aber eine Woche Zeit, um an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Ob die Justierungen die gewünschten Früchte tragen, zeigt sich am Samstag ab 19.30 Uhr, wenn die Steel Wings Linz im Pranives gastieren. Jedenfalls dürften Brad McGowan & Co. mit einem guten Gefühl ins Spiel gehen. Die Bilanz gegen Linz lautet nämlich 8:0-Siege.

Alps Hockey League:

Samstag, 10. September:

Fassa Falcons – Red Bull Juniors (16 Uhr)
HDD Jesenice – SG Cortina (18 Uhr)
EK Zell am See – KAC Future Team (19.30 Uhr)
Wipptal Broncos – Rittner Buam
HC Gherdëina – Steel Wings Linz

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH