h IHL

Kaltern ist raus aus dem IHL-Play-off. © Facebook/SV Kaltern

1:5-Niederlage in Mailand: Kaltern ist draußen

Im entscheidenden fünften Spiel um den Aufstieg in das Halbfinale der IHL-Play-offs musste sich Kaltern in Mailand mit 5:1 geschlagen geben. Damit können die Kalterer den Urlaub buchen und Mailand muss gegen Eppan ran.

Meran, Pergine und Eppan waren schon fix im Halbfinale. Nur das Duell zwischen Mailand und Kaltern ging in das Entscheidende fünfte Match in der „Best of five“-Serie. Dort musste sich Kaltern am Ende klar geschlagen geben. Im ersten Drittel brachte Marcello Borghi die Hausherren in Führung (15.). Weil Kaltern den Auftakt ins Mitteldrittel komplett verschlief und drei Tore in fünf Minuten kassierte, war das Match schon nach 26 Minuten entschieden.

Zwar flackerte Kaltern nach dem Tor von Manuel Gamper noch einmal kurz auf, doch am Ende gelang Mailand ein klarer 5:1-Heimsieg.

IHL-Play-off: Viertelfinale, Spiel 5 (Best of five)


Mailand – Kaltern 5:1 (1:0, 3:1, 1:0)
Tore: 1:0 Borghi (14.34), 2:0 Xamin (21.50), 3:0 Perna (22.42), 4:0 Vanetti (25.59), 4:1 Gamper (28.21), 5:1 Schina (56.53)
Stand in der Serie: 3:2/Mailand im Halbfinale

IHL-Play-off: Die Halbfinal-Paarungen


Eppan – Mailand
Meran - Pergine

Autor: cst

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210