h IHL

Toblachs sicherer Rückhalt Luca Burzacca. © Anton Oberhammer

Kaltern und Toblach sind die Derbykönige

Der 17. Spieltag der Italian Hockey League bot gleich zwei brisante Südtirol-Derbys und das Spitzenduell zwischen Unterland und Fiemme.

In Brixen hielt Torwart Philipp Kosta seine couragiert auftretenden Falcons lange im Spiel und so wähnten sich diese lange auf der Siegerstraße. Nach dem 2:2 Ausgleich der Icebears im Schlussdrittel fing sich Jonas Kerschbaumer eine Matchstrafe ein und die Pusterer münzten die sich bietende Überzahl gekonnt zum klaren 2:5-Sieg um. Nicht erst seit den jüngsten personellen Verstärkungen zeigt der Trend bei Toblach klar nach oben.


Ein nicht weniger packendes Derby fand im Überetsch zwischen Kaltern und Eppan statt. Waren die Underdogs aus Eppan in den ersten 40 Minuten noch die aktivere Mannschaft, so übernahmen mit Fortdauer der Partie zunehmend die Kalterer Hechte das Kommando. Der 4:3-Sieg nach Verlängerung geht somit in Ordnung, war aber das erwartete Stück harte Arbeit, bei dem Teemu Virtala mit zwei Toren brillierte.

Unterland „verhext“
In der Neumarkter Würth-Arena mussten sich vor gut 580 Zuschauern die Unterland Cavaliers Simone Peiti beugen. Obwohl die Hausherren mit 49 Versuchen mehr als doppelt so oft wie die Fleimstaler aufs Tor schossen, kam kein Sieg zustande, weil der gebürtige Bozner stets eine Antwort parat hatte. Neben der Effizienz mangelte es bei den Cavaliers auch an der nötigen Disziplin, was dazu führte, dass man zu oft die Strafbank hütete.
IHL, 17. Runde

SV Kaltern- HC Eppan 4:3 n.V.
0:1 Tobias Morandell (26.24), 1:1 Virtala (28.45), 1:2 Engl (36.36), 2:2 Uffelmann (39.45), 2:3 Lancsar (51.29), 3:3 Michael Felderer (52.37), 4:3 Virtala (62.40)
Zuschauer: 155

HC Brixen-Toblach Icebears 2:5
1:0 Mantinger (6.19), 2:0 Hasler (8.48), 2:1 Schweitzer (10.18), 2:2 Egarter (48.24), 2:3 Alex De Lorenzo Meo (55.11), 2:4 Volgger (56.53), 2:5 Rein (58.20)
Zuschauer: 185

Unterland Cavaliers-Valdifiemme HC 1:3
0:1 Vanzetta (12.12), 0:2 Locatin (14.56), 0:3 De Baldo (20.19), 1:3 Wieser (47.31)
Zuschauer: 579

Alleghe Hockey-Hockey Pergine 5:1
1:0 Berger (6.04), 2:0 Berger (25.28), 3:0 Ganz (29.04), 3:1 Stablum (35.49), 4:1 Giolai (42.43), 5:1 Kiviranta (52.22)

Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. Valdifiemme HC17120562:4037
2. SV Kaltern17110662:4436
3. HC Unterland17110669:4533
4. Hockey Pergine17100756:4529
5. Alleghe Hockey16100646:3828
6. HC Toblach1790852:5724
7. Hockey Como1580735:4023
8. HC Varese16601048:5519
9. Falcons Brixen17501232:6513
10. HC Eppan17101643:767

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH