h IHL

Kaltern (in rot-weiß) steht im Finale, für Eppan (in gelb) geht's in den Urlaub. © Georg Gaiser

Kaltern und Meran stehen im IHL-Finale

Kaltern und Meran werden den IHL-Titel unter sich ausmachen: Beide Teams entschieden am Donnerstag ihre Halbfinal-Serien für sich und stehen im Finale.

Kaltern besiegte den Lokal-Rivalen und Titelverteidiger Eppan im vierten Halbfinal-Spiel mit 3:1 und hat sich das Final-Ticket gekrallt. Die Hechte mussten vor eigenem Publikum zwar nach 15 Minuten durch Critelli den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen, doch im zweiten und dritten Drittel stellten Alexander Sullmann sowie der starke Daniel Tedesco mit einem Doppelpack das Resultat auf den Kopf. Die Überetscher können also heuer das Double schaffen, nachdem sie bereits vor einem Monat den Italienpokal gewonnen haben.

Gegner damals: Der HC Meran. Nun werden sich Kaltern und die Passerstädter erneut in einem Finale gegenüberstehen. Die Adler feierten am Donnerstag auswärts gegen Brixen einen souveränen 5:1-Sieg, wobei Meran vor allem in den Überzahlspielen brillierte. Vier der fünf Treffer entstanden nämlich mit einem Mann mehr auf dem Eis.

Spiel 1 der finalen Best-of-5-Serie geht am Donnerstag, 28. März über die Bühne.

IHL, 4. Viertelfinale
Kaltern – Eppan 3:1
0:1 Critelli (15.22), 1:1 Sullmann (20.27), 2:1 Tedesco (56.05), 3:1 Tedesco (59.16)
Zuschauer: 540
Stand in der Serie: 3:1 – Kaltern im Finale

Brixen – Meran 1:5
0:1 Ansoldi (28.01), 0:2 Ansoldi (40.56), 0:3 Mitterer (41.44), 0:4 Faggioni (43.42), 1:4 Demetz (53.04), 1:5 Hellweger (54.10)
Zuschauer: 315
Stand in der Serie: 1:3 – Meran im Finale
Die Termine des Finals:
28., 30. März und 2. April – evtl. 4. und 6. April

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210