h IHL

Raphael Felderer und die Hechte gastieren im Spiel 5 in Neumarkt. © SV Kaltern

VORSCHAU | Alles blickt nach Neumarkt

An dieser Stelle werfen wir gewöhnlich einen Blick auf die bevorstehenden Eishockey-Termine in Südtirol. Das Programm ist nach dem Ausscheiden der heimischen Teams in der Alps Hockey League nun jedoch auf ein Minimum reduziert.

Der HC Bozen wird nach dem 4:2-Erfolg am Montagabend sein Playoff-Halbfinale gegen die Vienna Capitals am Mittwoch in der österreichischen Hauptstadt fortsetzen. Bei einem weiteren Erfolg stehen die Foxes im Finale, sollte jedoch Wien gewinnen, dann übersiedelt die Serie am Freitag zum entscheidenden 7. Spiel wieder in die Eiswelle.


So viel steht fest: Bis zum Wochenende wird nur ein Eishockey-Match auf Südtiroler Boden ausgetragen. Dieses hat es aber wahrlich in sich. Denn heute Abend kämpfen die Unterland Cavaliers und die Kalterer Hechte in der WürthArena in Neumarkt um einen Platz im IHL-Finale. Dort wartet der HC Meran als Gegner, der sein Endspielticket gegen Varese gelöst hat. Bereits jetzt ist somit sicher, dass es in der IHL zum dritten Mal in Folge zu einem rein Südtiroler Finale kommt. Aktuell steht die Serie zwischen Unterland und Kaltern 2:2-Unentschieden.

Für die Cavaliers, die sich erstmals überhaupt in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte für die Playoffs qualifizierten konnten, wäre es jedenfalls eine absolute Premiere. Sie konnten das Saison-Aus am Samstag mit einem glanzvollen Auftritt im Überetsch abwenden und träumen jetzt vom großen Coup. Die Hoffnung der Cavs ruhen dabei in erster Linie auf Ausnahmespieler Filip Kokoska, der in den laufenden Playoffs immer wieder verletzungsbedingt passen musste, zuletzt in Kaltern aber überragte.

Die Hechte möchten ihrerseits den letzten Matchpuck nutzen, um eine Neuauflage des Endspiels aus dem Jahr 2019 gegen den HCM perfekt zu machen. Als treibende und entscheidende Kraft im Kalterer Spiel sollen neuerlich die Virtala-Brüder, sowie die alte Garde um Michael Felderer und Patrick Gius fungieren. Ob sie Kaltern auswärts beim Lokalrivalen ins Finale schießen werden, wird sich ab 20.30 Uhr zeigen. Dann erfolgt im fünften und letzten Duell der erste Puckeinwurf.

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210