a 2. Liga

David Zimmerhofer (Foto WSG Wattens)

David Zimmerhofer verlässt Wattens und das Profigeschäft

Der Pusterer Verteidiger hat seinen Vertrag mit dem österreichischen Zweitligisten WSG Wattens aufgelöst und will fußballerisch künftig kürzer treten.

Im Sommer 2014 wechselte Zimmerhofer vom FC Südtirol zu den Tirolern und bestritt seitdem 68 Spiele. In der Saison 2015/16 trug er als Stammspieler maßgeblich zum Aufstieg von der dritten in die zweite Liga Österreichs bei. Nun hat sich der Pusterer aber dazu entschieden, kürzer zu treten. „Nach einem langen Gespräch am Freitagnachmittag entschieden die Verantwortlichen der WSG und David Zimmerhofer, den laufenden Vertrag beidseitig aufzulösen“, schreibt der Klub auf seiner Webseite. Grund dafür waren die mangelnden Einsatzzeiten des Außenverteidigers. Sportdirektor Stefan Köck: „Seit letztem Winter waren sowohl wir, als auch David mit seinen Einsatzzeiten nicht zufrieden.“

Zimmerhofer selbst wird nicht nur Wattens verlassen, sondern auch fußballerisch kürzer treten. „Ich werde mich künftig vermehrt meinem beruflichen Werdegang widmen und nur noch nebenbei kicken. Es war aber eine sehr schöne Zeit bei der WSG. Der Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg bleiben ebenso in meiner Erinnerung wie die tollen Derbys und die vielen netten Menschen, die ich kennen- und schätzen gelernt habe“, erklärt der 22-Jährige.



SN/td

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210