a Serie C

Sassuolos Kevin Prince Boateng im Duell mit FCS-Verteidiger Kevin Vinetot. © sassuolocalcio.it / Vignoli

Boateng macht Unterschied: Starker FCS verliert gegen Sassuolo

Der FC Südtirol hat sein Testspiel gegen Serie-A-Klub Sassuolo am Mittwochabend in Ratschings mit 0:1 verloren, dabei aber eine mehr als nur gute Figur gemacht. Am Ende wäre auch ein Remis möglich gewesen, hätte Costantino vom Punkt aus die Nerven behalten.

Die Weiß-Roten boten dem Erstligisten tapfer die Stirn und hatten auch ihre Chancen. Wie beispielsweise schon nach wenigen Minuten, als sich Sassuolo-Keeper Consigli bei Morosinis Diagonalschuss mächtig strecken musste. Oder beim darauffolgenden Eckball, als Ex-Milan-Star Kevin Prince Boateng einen Vinetot-Kopfball akrobatisch entschärfte. Boateng, der im Sommer für sieben Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu Sassuolo transferiert wurde, trat nur wenig später erneut in Erscheinung: Im FCS-Strafraum eroberte er den Ball und versenkte ihn mit einem Hacken-Schuss im Netz – 1:0 für den Serie-A-Klub (17.).

Costantino vergibt Elfer
Der FCS hatte in der 26. Minute die große Ausgleichschance: Nach einem Zweikampf im Sassuolo-Strafraum zwischen Lemos und Morosini entschied der Schiri auf Elfmeter. Doch Costantino zeigte vom Punkt aus Nerven und schoss vorbei. In der Folge erspielte sich Sassuolo mehrere gute Möglichkeiten, scheiterte aber entweder am starken FCS-Goalie Offredi oder am eigenen Unvermögen. Doch auch der FC Südtirol kam noch zu einer guten Chance: In der zweiten Hälfte tauchte das Meraner Eigengewächs Simone Zanon plötzlich alleine vor dem Sassuolo-Tor auf, brachte die Kugel aber nicht im Tor unter. Es blieb beim 1:0 für den Serie-A-Klub.

Tommaso Morosini (links) zählte zu den auffälligsten Spielern auf dem Platz.


Trotz der Niederlage konnte der FC Südtirol Selbstvertrauen tanken. Am Sonntag steht im Drusus-Stadion das erste offizielle Match auf dem Programm: Ab 17.30 Uhr trifft der FC Südtirol im Zuge des ersten Tim-Cup-Spiels auf Albalonga.
FC Südtirol – Sassuolo 0:1
FC Südtirol: Offredi (75. Ravaglia); Ierardi (65. Casale), Oneto (57. Zanon), De Rose (85. Cataldi), Vinetot (85. Jamai), Della Giovanna, Mazzocchi (75. Gatto), Morosini (46. Antezza), Costantino (46. Turchetta), Fink (70. Boccalari), Fabbri (46. Zanchi)

Sassuolo: Consigli (60. Pegolo); Lirola (60. Adjapong), Lemos (46. Magnani), Ferrari (60. Letschert), Rogerio (60. Dell'Orco); Bourabia (60. Cassata), Magnanelli (60. Missiroli), Duncan (60. Bandinelli); Berardi (60. Matri), Boateng (44. Babacar), Di Francesco (46. Boga)

Tor: 0:1 Boateng (17.)

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210