a Serie C

Fabian Tait will mit dem FCS den ersten Heimsieg. © Dlife

Fan-Ansturm erwartet: FCS will den ersten Heimsieg

Am Sonntag steigt für den FC Südtirol in Bozen das zweite Heimspiel der Serie C-Meisterschaft 2019/20. Gegner der Partie ist niemand Geringeres als der aktuelle Tabellenzweite Reggio Audace. Der Anpfiff zum Match im Drusus-Stadion erfolgt um 15 Uhr.

Der Club aus der Emilia Romagna, der in absehbarer Zukunft wieder den historischen Namen Reggiana annehmen wird, zählt zum engeren Favoritenkreis für den Aufstieg in die Serie B. FCS-Coach Stefano Vecchi muss weiterhin auf die Verletzten Hannes Fink (Einriss an der Achillessehne) und Marco Crocchianti (Schulterverletzung) verzichten. Alessandro Fabbri, der zuletzt gegen Rimini gesperrt zusehen musste, steht hingegen wieder im Kader, weshalb Simone Davi nach seinem souveränen Debüt wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen dürfte.

Der FC Südtirol ist noch nicht ganz in der heurigen Meisterschaft angekommen: Nach drei Spielen halten die Weiß-Roten bei vier Punkten, einen Heimsieg gab es noch keinen. Deshalb wollen Kapitän Fabian Tait & Co. am Sonntagnachmittag erstmals im Drusus-Stadion jubeln.

500 Gäste-Fans erwartet
Gegen Reggiana wird das aber kein einfaches Unterfangen werden, immerhin zählt der Gegner zu den Aufstiegsanspiranten. Im Sommer 2018 musste der Club Insolvenz anmelden und stieg somit zwangsmäßig in die Serie D ab. Trotz der Niederlage im Playoff-Finale wurde der Regia im Sommer am grünen Tisch das Recht, an der Serie C-Meisterschaft 2019/20 teilzunehmen, gewährt. Der ehemalige Serie-A-Club (insgesamt 7 Jahre in Italiens erster Liga) ist somit nach nur einer Serie D-Saison ins Profigeschäft zurückgekehrt.

Wie groß der Enthusiasmus beim Club aus der Emilia Romagna ist, machen die Fans deutlich: 500 gegnerische Anhänger werden in Bozen erwartet.

Serie C, 4. Spieltag
Samstag (20.45 Uhr)
Gubbio – Fano

Sonntag (15 Uhr)
FC Südtirol – Reggio Audace
Imolese – Modena
Piacenza – Fermana
Sambenedettese – ArzignanoChiampo

17.30 Uhr
Cesena – Triestina
FeralpiSalò – Virtus Verona
L.R. Vicenza – Rimini
Padova – Carpi
Ravenna – Vis Pesaro
Tabelle
SPGUVTVP
1. Padova330010:29
2. Carpi32108:47
2. Reggiana32108:47
4. Piacenza32105:27
5. Vis Pesaro32015:46
6. L.R. Vicenza31204:25
7. Rimini31205:45
8. Sambenedettese31114:34
9. FC Südtirol31115:54
10. Triestina31113:44
11. Feralpisaló31114:64
12. Arzignano V.30301:13
13. Cesena31024:63
14. Fermana31023:53
15. Gubbio30214:52
16. Imolese30213:42
17. Ravenna30123:51
18. Modena30121:31
19. Virtus Verona30123:71
20. A.J. Fano30123:101

Autor: det/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210