a Serie C

FCS-Akteur Tommaso Morosini © Ufficio Stampa - FotoSport Bordoni

FC Südtirol ist auf Kreis B abonniert

Die Lega Pro hat am Dienstagabend die Gruppenbildung der drei Serie C-Kreise bekanntgegeben. Auch für die diesjährige Saison wurde der FC Südtirol der Gruppe B zugeteilt.

Der FC Südtirol wird so auch in dieser Saison gegen Mannschaften aus Nord- und Mittelitalien antreten. Der Kreis B besteht aus 20 Mannschaften, zwei mehr als im Vorjahr. Die letztjährige Meisterschaft wurde mit 19 Mannschaften begonnen, ehe Modena Anfang November vorzeitig ausgeschlossen wurde.

Im Kreis B sind neben dem Trentino-Südtirol die folgenden Regionen vertreten: Venetien (Lanerossi Vicenza Virtus und Virtus Vecomp Verona), Friaul-Julisch-Venetien (Pordenone und Triestina), Lombardei (Albinoleffe, Feralpisalò, Giana Erminio, Monza und Renate), Emilia Romagna (Imolese, Ravenna und Rimini), Marken (Fano, Sambenedettese, Fermana und Vis Pesaro), Umbrien (Gubbio und Ternana) und Abruzzen (Teramo).

Insgesamt wurden der Gruppe B vier Serie D-Aufsteiger zugeteilt, nämlich Rimini, Vis Pesaro, Vecomp Verona und Imolese. Der einzige Serie B-Absteiger ist Ternana.

Der Spielkalender wird am Mittwoch veröffentlicht.

Die Liste der 20 Mannschaften der Gruppe B:
Albinoleffe, Fano, Feralpisalò, Fermana, Giana Erminio, Gubbio, Imolese, Monza, Pordenone, Ravenna, Renate, Rimini, Sambenedettese, FC Südtirol, Teramo, Ternana, Triestina, Vicenza, Virtus Vecomp, Vis Pesaro.

Autor: zor