a Serie C

Bei Rocco Costantino stehen die Zeichen auf Abschied. © DLife/Multari

FCS-Fanliebling steht vor dem Absprung

Der FC Südtirol muss sich in der Winter-Transferperiode wohl nach einem neuen Stürmer umsehen. Den Grund dafür liefert der wechselwillige Rocco Costantino.

In der vergangenen Saison war der Mittelstürmer mit 16 Treffern der teaminterne Toptorjäger und zugleich maßgeblich am Erreichen des Playoff-Halbfinales beteiligt, doch nun könnten sich die Wege von Rocco Costantino und dem FC Südtirol trennen. Bereits im Sommer äußerste er vorsichtig seinen Wechselwunsch, jetzt scheint sich ein Transfer zu konkretisieren. Die Ligakonkurrenten Teramo und Vis Pesaro haben ihr Interesse bekundet.

Es ist kein Geheimnis, dass beide Vereine bei Costantino hoch im Kurs stehen. Der 28-jährige Torjäger ist zwar in der Schweiz geboren, wuchs aber in Scerne di Pineto, unweit von Teramo, auf. Für Vis Pesaro stürmte er hingegen bereits in der Saison 2013/14 und avancierte dort dank seiner Treffsicherheit rasch zum Publikumsliebling.

Diesen Status hat er auch beim FC Südtirol inne, wenngleich seine Einsatzzeiten seit der Verpflichtung von Caio De Cenco im vergangenen Sommer deutlich weniger wurden – für Costantino wohl ein Grund mehr, den angestrebten Wechsel weiter zu forcieren.

Autor: fop

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210