a Serie C

Hannes Fink gibt heute sein Comeback. © DLife

Hannes Fink: Ein Comeback als Geburtstagsgeschenk

Wenn der FC Südtirol am Mittwochabend um 18.30 Uhr im Drusus-Stadion im Italienpokal auf Feralpisalò trifft, dann geht für Hannes Fink eine lange Leidenszeit zu Ende.

Der Kapitän des FC Südtirol wird nach einem Achillessehnenanriss und über 5 Monaten Pause sein Comeback geben. „Die Freude ist riesig“, erklärt Fink gegenüber SportNews , „Jetzt ist es fünfeinhalb Monate her, dass ich mein letztes Spiel gemacht habe. Eine lange Zeit.“

Fink hatte zum Ende der letzten Saison hin Beschwerden an der Achillessehne, allerdings fanden die Ärzte nichts Genaueres raus. Erst nach einem Besuch beim Mannschaftsarzt von Inter wurde klar, dass die Ursache des Problems ein Sehnen-Teilabriss war ( SportNews berichtete).

Der FCS-Kapitän musste diese Verletzung auskurieren und stieg erst Anfang September wieder ins Lauftraining ein. „Seit 8, 9 Tagen trainiere ich wieder voll mit der Mannschaft“, so Fink, der aber auch klarstellt: „Wenn man so lange fehlt, braucht man einige Spiele, um wieder richtig reinzukommen.“

Schönstes Geschenk zum 30. Geburtstag
Bereits in den letzten 4 Meisterschaftsspielen saß Fink auf der Ersatzbank, „um näher bei der Mannschaft zu sein.“ Dass der FC Südtirol nach zuletzt 4 Siegen in Folge im Höhenflug ist, ist für den Mittelfeldspieler in doppelter Hinsicht wertvoll. „Es ist sicher angenehmer, in so einer Situation wieder reinzukommen, als wenn es schlecht läuft. Trainer, Verein und Mannschaft geben mir so das Vertrauen und die Zeit, wieder zurück zur alten Form zu finden.“

Übrigens: Am Sonntag hatte Fink seinen 30. Geburtstag gefeiert. Das Comeback nach über 5 Monaten Pause dürfte für ihn das schönste Geschenk sein.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210