a Serie C

Alessandro Mattioli wurde im Jugendsektor von Inter ausgebildet.

Zwei Inter-Leihgaben für den FC Südtirol

Auf den letzten Drücker hat sich der FC Südtirol am letzten Tag der Winter-Transferperiode zwei neue Spieler geangelt. Beide werden von Inter ausgeliehen, waren in der Hinrunde aber für Cuneo im Einsatz.

Während Außenverteidiger Alessandro Mattioli seit Wochen als Neuzugang feststeht (er ist der Back-up von Fabian Tait), ist der zweite Neue eine Überraschung: Andrea Romanò, Jahrgang 1993, kommt genauso wie Mattiolo von Cuneo nach Bozen. Der Mittelfeldspieler ersetzt Andrea Boccalari, der in die Serie D zu Lentigione gewechselt ist. Romanò gewann 2012 mit Inter die Junioren-Champions-League („NextGen Series“), konnte in der Folge aber bei keinem Verein bleibenden Eindruck hinterlassen. In Cuneo hat er in der aktuellen Saison acht Kurzeinsätze gesammelt.

Mattioli ist fünf Jahre jünger als Romanò, kommt aber ebenfalls von Inter. Der Rechtsfuß war in der Hinrunde Stammspieler bei Cuneo und kam auf 16 Einsätze. Im Vorjahr war Mattiolo für Serie-C-Klub Renate im Einsatz.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210