a 1. Bundesliga

Die Austria demütigte Rapid im Derby. © APA / HANS PUNZ

Historisches Wiener Derby: Austria demütigt Rapid

Historisches Wiener Derby: Austria Wien gewann am frühen Sonntagabend das 328. Duell mit Rapid vor eigenem Publikum mit 6:1 und feierte damit den höchsten Bundesliga-Sieg über die Hütteldorfer überhaupt.

Am letzten Spieltag des Jahres feierte die Wiener Austria den höchsten Derbysieg der Bundesliga-Geschichte (seit 1974/75) und hat damit einen großen Schritt in Richtung Teilnahme an der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga geschafft. Für Rapid wird es sich für die Top-6 wohl nicht ausgehen – ihnen fehlen vier Runden vor Schluss sechs Punkte auf Platz sechs.

Die Tore für die „Veilchen“ erzielten am Sonntag Christian Schoissengeyr (22.), James Jeggo (35.), Christoph Monschein (36.), Florian Klein (41.), Mateo Barac (57./Eigentor) und Alon Turgeman (79.). Marvin Potzmann (29.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. Rapids Dejan Ljubicic sah in der 33. Minute wegen Torraubs die Rote Karte.

In einer Choreografie zu Beginn des Spiels forderten die Austria-Fans den Sieg. © APA / HANS PUNZ


Einigen hundert Rapid-Fans blieb das Schauspiel ihrer Mannschaft erspart. Sie wurden von der Polizei nicht ins Stadion gelassen. Bei einem Fußmarsch zum Stadion sollen die Rapid-Anhänger unter anderem pyrotechnische Gegenstände auf die an die Generali Arena vorbeiführende Südosttangente geworfen haben. Österreichs meistbefahrene Straße war etwa zwei Stunden vor dem Anpfiff für zehn Minuten gesperrt.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210