• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Der FC Südtirol holt in Triest einen Punkt

Die Elf von Trainer Paolo Zanetti blieb zum dritten Mal ungeschlagen (Foto: DLife)

17. September 2017, 16:31 Fußball

Hannes Fink und Co. müssen weiter auf ihren zweiten Saisonsieg warten, blieben aber im schwierigen Auswärtsspiel gegen den langjährigen Serie-A-Klub US Triestina und dessen ehemaligen FCS-Trainer Giuseppe Sannino ungeschlagen.

Die Elf von Trainer Paolo Zanetti, der lediglich den verletzten Broh vorgeben musste, trat im 30.000 Zuschauer fassenden Nereo-Rocco-Stadion als Außenseiter an, denn Aufsteiger Triestina hat ganz klar das obere Tabellendrittel als Saisonziel ausgerufen. Dennoch gelang es den Weiß-Roten mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise anzutreten. Die Partie endete mit einem 1:1.


Costantino wird zum Triestina-Schreck


Die erste richtig hochkarätige Chance musste FCS-Goalie Offredi entschärfen, als Porcari nach 25 Minuten an der Strafraumgrenze zum Schuss kam. Fünf Zeigerumdrehungen später ging der FC Südtirol in Führung: Rocco Costantino, der bereits beim 1:0-Pokalsieg gegen Triestina im August getroffen hatte, wuchtete das Leder nach einer Berardocco-Ecke mit dem Kopf in die Maschen. Kurze Zeit später musste Offredi bei einem Schuss von Bariti neuerlich über sich hinauswachsen.

Nach dem Seitenwechsel hatte Gyasi die große Chance auf das 2:0, allerdings scheiterte er nach einem Zuspiel von Cia am gegnerischen Schlussmann. Danach nahm Triestina das Zepter in die Hand - und glich folgerichtig in der 68. Minute aus. Abwehrmann Vinetot hatte Acquaro im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Andrea Bracaletti trocken. In der Schlussphase neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld und so blieb es am Ende bei der Punkteteilung.

Sowohl Triestina, als auch der FC Südtirol finden sich nach diesem Remis weiter im Tabellenmittelfeld wieder. Beiden Klubs stehen nach vier Saisonspielen fünf Zähler zu Buche.


US Triestina - FC Südtirol 1:1 (0:1)

Triestina: Perisan, El Hasni, Aquaro, Pizzul (52. Grillo), Arma, Bracaletti (81. Gasparini), Mensah, Bariti (60. Pozzebon), Porcari, Meduri (52. Acquaro), Troiani
Coach: Sannino

FC Südtirol: Offredi, Sgarbi, Frascatore, Vinetot, Zanchi, Tait, Berardocco (72. Bertoni), Gyasi, Cia (72. Oneto), Fink (64. Smith), Costantino (73. Gatto)
Coach: Zanetti

Tore: 1:0 Rocco Costantino (31.), 1:1 Andrea Bracaletti (68./Elfmeter)


SN/af

Alter: 64 Tag(e)