b American Football

Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers siegten. © APA/getty / Mike Ehrmann

Brady kann also doch gewinnen

Die Tampa Bay Buccaneers und die Seattle Seahawks reisen mit einem Sieg im Rücken zum ersten NFL-Spiel in Deutschland.

Die Buccaneers um Quarterback-Superstar Tom Brady holten sich in letzter Sekunde einen 16:13-Sieg gegen Titelverteidiger Los Angeles Rams. Die Seahawks holten ein 31:21 gegen die Arizona Cardinals. Vor dem Duell in München am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) haben die Seahawks die bessere Bilanz aus sechs Siegen und drei Niederlagen, die Buccaneers stehen bei vier Siegen und fünf Niederlagen.


Den vierten Saisonsieg ermöglichte Brady dabei mit einer Angriffsserie, zu deren Beginn nur noch 44 Sekunden auf der Uhr standen und am Ende der entscheidende Touchdown kam. Der 45-Jährige ist nun der Spieler mit den meisten solcher spielentscheidenden Angriffe in der Geschichte der NFL: 55 Mal gelang ihm das. Als erster Quarterback der Liga kommt Brady zudem auf mehr als 100 000 Yards nach Pässen.

Tom Brady und Rams-Coach Sean McVay. © APA/getty / Mike Ehrmann


Vor dem Spiel in München stehen die Buccaneers zwar auf Rang eins der NFC South, können mit ihrer Saison aber nicht zufrieden sein. Die Qualifikation für die Playoffs ist nur deswegen nicht in Gefahr, weil die Konkurrenten Atlanta Falcons, New Orleans Saints und Carolina Panthers ebenfalls schlechte Bilanzen haben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH